Unterkonstruktion für Holzdielen




Folgende Frage für unser kürzlich erstandes Haus von 1788. Wir haben in der ersten Etage die alten Dielen hochgenommen(Nicht mehr brauchbar) Die 3 Trägerbalken des Raums haben einen Abstand von je 1,60 mm.Wie stark, breit und weit auseinander muß eine Unterkonstruktion für neue Holzdielen sein? Die alten Dielen waren vorher über die gesamte Spannweite verlegt, nun sollen die neuen Dielen auf einer stabilen Unterkonstruktion befestigt werden.Der Raum ist 5,10 x 4,00. Bin auf dem gebiet nicht sehr erfahren.


Mfg Stefan Albert



Besteht die Möglichkeit,



je einen zusätzlichen Balken in den Balkenzwischenraum zu legen? Dann müssten Sie keine Aufbauhöhe "opfern".

Grüße

Thomas



Das wird nicht möglich sein.



Nein die Möglichkeit besteht nicht. Wir haben schon ein bißchen Aufbauhöhe gewonnen , da 4 Schichten abgetragen wurden. PVC,Spannplatten,Holzdielen und noch mal Holzdielen. da ist ein bißchen Aufbau durch die Unterkonstruktion nicht so schlimm. Es geht nur darum wie stark sie sein soll und wie am besten verlegt(Abstände).


Mfg Stefan



Ich würde zu Kanthölzern



100 x 60 greifen, aufrecht eingebaut, mit lichtem Abstand max.400mm.

Warum passen da keine zusätzlichen Balken 'rein?

Grüße

Thomas



Sicher bin ich mir nicht



Mit den Balken bin ich nicht sicher das es nicht geht. Ich dachte nur das der Aufwand dafür höher ist. Die Balken gehen ja nicht nur durch den Raum sondern durchs gesamte Haus und liegen auf bzw,. im Mauerwerk.Gesamtlänge ca. 8 m. Wie gesagt ich hab da nicht viel Ahnung, aber wenn Sie meinen das das sinnvoller und kostengüstiger wäre bin ich doch für jeden Ratschlag offen.


Mfg Stefan



Die einfachen Konstruktionen...



...sind meist die besseren. Balkendecken tragen über Jahrhunderte.

Da der Raum deutlich kleiner ist (5x4m) nehme ich an, da gibt es noch eine Mittelwand, auf der die Balken aufliegen. Dann müssten die Balken nicht 8m sein sondern beispielsweise 2 x 4m, auf der Wand gestoßen. Der Transport an den Bestimmungsort würde so einfacher. Sie sollten die Balkenlage allerdings besser vom Zimmermann Ihres Vertrauens komplettieren lassen, das kann keine Unsummen kosten.

Grüße

Thomas