Belüfteter Dielenboden

15.03.2007


Tag zusammen,


es ist soweit: ich muss jetzt auch mal eine Frage loswerden.


Wir sind gerade dabei unser Haus zu sanieren und wollen u.a. dem Fußboden isolieren.


Der Boden besteht aus 3,5cm starken Dielen auf Balken und ist belüftet.

Wie man auf dem Bild ja sieht, sind die Dielen und die Balken schon raus. Die Dielen sind noch ok, Balken müssen ersetzt werden.

Der Plan ist bzw. war die Balken von unten zu verbrettern, Rieselschutpappe rein, Isofloc zwischen die Balken, Dampfbremse (sd 2,0) Luftdicht verklebt, Dielen wieder drauf.

So haben wir das auch schon in einem Zimmer im Anbau umgesetzt, allerdings war da auf dem Boden eine Schicht Beton und die Wände knochentrocken.

In diesem Zimmer sieht das aber ein bischen anders aus:
Auf dem Boden ist eine dünne Schicht Zement + Bauschutt die teilweise hohl liegt (siehe Bild), die Horizontalsperre in den Wänden ist auf Höhe der Dielen und die Wände fühlen sich eher klamm an.

Daher frag ich lieber mal:
- Wie wahrscheinlich ist es, dass die Feuchtigkeit von Tauwasser stammt?
- Was sollte man mit dem Boden machen? Beton? Folie? So lassen?
- Gibt es bessere Alternativen, als zwischen den Balken zu dämmen? (Preis ist nicht ganz unwichtig..)

Fragen über Fragen. Gruß,

Ramin



hallo



Ruf mich doch einfach mal an kannmir das mal ansehen komme auch aus oldenburg

gruß peter nummer im profiel am besten vorher sms senden



Peter hat Recht!



So etwas sollte unbedingt vor Ort geprüft werden. Nimm sein Angebot an!
Gruß aus Dortmund
Harald Vidrik