neuer Dielenboden auf Balken

22.06.2005


Muß in eine altes Haus 1924 einen neuen Holzdielenboden verlegen. Es handelt sich um eine Holzbalkendecke, von unter Verputzt, zwischen den Balken befindet sich das alte Füllmaterial (Lehm Stroh und Bims). Boden ist im 1 OG, darunter das EG. Ist es sinnvoll die Dielen direkt auf die Balken zu schrauben (wenn ja mit Dämmstreifen), oder sollte man in die Zwischenräume der Balken Lagerholzer legen, diese ausrichten und die Dielen hier verschrauben, auf die Balken kann man ja dann wegen Entkopplung Dämmstreifen legen.





Wir haben direkt die Dielen auf die Balken geschraubt, das wurde ja früher genauso gemacht.

Der Dämmstreifen aus Kork bringt allerdings nicht viel... *klock klock*, so hab ich jedenfalls den Eindruck. Wenn ich mit unseren alten vorhandenen Böden vergleiche, sind die sogar n Tick besser, was die Geräusche betrifft.
Es knarzt so oder so :-)

Grüße Annette



Ent - oder koppeln!



Hallo
Dämmstreifen unter Dielen zum Balken hin, die "durchgenagelt" werden (oder duchgeschraubt) helfen nicht viel.
evtl. die Dielung stärker wählen als gehabt - das hilft zur Stabilität etc.
Das wird wohl das Einfachste und Sinnvollste sein - never touch a runnig system!
Und auch noch überlegen, ob das "Ausrichten" wirklich sein muss! Aufwand und Nutzen einfach abwägen - einfach hält oft besser als kompliziert!

FK



Die Dielen


die Tragfähigkeit ist

müssen in aller Regel ohne Zwischenlage auf den Balken befestigt werden (Statik). Die Balkenlage incl. Verbretterung trägt zurAussteifung der Gebäude bei. Um einen Trommeleffekt zu dämpfen kann man zwischen die Balken ein flexibles Dämmmaterial einbauen (Hanf, Jute, Zelluloseplatten)
Die erforderliche Brettstärke ist abhängig vom Balkenabstand.