Kauf eines Kotten (FW Hauses)

19.05.2007



Hallo Liebe Leute,

ich bin derzeit bei einer Entscheidung, ein altes FW Haus zu kaufen, schwer am grübeln.

Mal zum Grd.stück, das Haus liegt im Aussenebereich auf einem 22000m² Grundstück (+ weitere kleine Werkstatt/Scheune/Stallungen).
Wir wollen das Grundstück etc. für eine Pferdepension nutzen. Sollte nach einer gut durchdachten Betrieskonzeptierung kein Problem sein, Anfrage bei der Gemeinde habe ich schonmal gestellt.

Zum Haus. Das Haus ist Baujahr 1947 (was ich nicht glauben kann) da es 2/3 aus Fachwerk und 1/3 aus massiver Bauweise besteht). Das ist schonmal komisch. Es ist ca. 14m Lang und 9m breit. Teilweise gibts bis zu den Dachbalken die ca. auf 3,3m Höhe liegen noch ein Stockwerk. Aber nur 3 kleine Räume (Raumhöhe 1,5m). In der Diele sieht man schon die obere Decke, im "Anbau" gibt es keine Etagen (war Werkstatt), dort sieht man auch die Dachbalken.

Meine Frage wäre nun kann man die restlichen Decken auch abmachen (bzw. spricht da was gegen)?. Denn in 1,5m Räumen möchte ich nicht leben.....

Natürlich sollte dies von einem Statiker und/oder Zimmermann überprüft werden. Ich wollte nur fragen ob solche zwischendeckenbalken nennenswerte Statikaufgaben haben so dass ein Abriss nicht in Frage kommen kann.

Die Wände selbst wollten wir wahrscheinlich behalten, die Raumhöhe dann entsprechend Hoch haben. Nach ggf. Ausgleichsestrich ca. dann 3m. Anschliessend dann den derzeitigen Heuboden dann ausbauen und mit ner Treppe verbinden. Oben Schlafzimmer, Badezimmer und Kinderzimmer rein. müsste passen, sehr spitzes Dach.

Gut an dem Haus: Die Klärgrube ist Neu (10TEUR), die Erdgasanlage incl. aller Heizkörper. Fenster auch neu.

Alles in Allem schätze ich Fundament, Symetrie des Fachwerks, das kompl. Gebälke, die Dachstuhlkonstruktion und das Gefache bzw. Mauerwerk noch in gutem Zustand. Haus ist absolut gerade. Es wurde nicht mit irgendwelchen Styrodurplatten Innen gedämmt, bis vor kurzen bzw. letzten Winter wurde auch noch geheizt.

Ist 95TEUR etwas zuviel für solch ein Objekt? Finde aber nichts vergleichbares für solch einen Preis wo man nicht auch reinstecken müsste. allein das Grundstück (Acker) hat einen mindest Richtwert von ca. 50TEUR.





hier mal ein beispiel zu den Deckenbalken (verkleidet)





und hier noch eins fum fachwerk...... die Verkleidung ist mit einer lattierung hinterbelüftet angebracht worden, verkleidung selbst aus holz/faserstoff mit lüftungsschlitzen. glaube nicht das sich diffusionsschäden bilden konnten.



Kauf eines Kotten



Was die Entfernung der waagerechten Balkenlage betrifft, sollten Sie unbedingt einen Statiker oder zumindest einen Zimmerer fragen.
Bei 9 m Breite glaube ich nicht, das ein reines Sparrendach vorliegt. Die betreffenden Balken können eine Kehlbalkenlage oder eine Zangenlage sein.

Viele Grüße
Georg Böttcher



Deckenhöhe



Hallo
Ich kann mich der Meinung meines Vorredners nicht anschließen. Deckenbalken in 1,5 Meter Höhe an der Aussenwand deuten eher auf Hillböden hin. Dieses sind eingelegte Decken im Stallbereich über dem Vieh. Die Räume oberhalb wurden als Lager bzw. Wohnraum für Knechte genutzt.
Statisch haben sie, wenn sie es sind, keine weiteren Funktionen als sich selbst zu tragen. Auf dem Bild die waagerechten Balken sind die Auflagen für die Deckenbalken zur Stalldiele. In der Aussenwand wurden die Deckenbalken in das Fachwerk gezapft.
@ Georg: Mein Haus ist 14 Meter breit und hat ein reines Sparrendach. Die Hillböden haben keinerlei statische Bedeutung für das Haus und schon gar nicht für das Dach.

Als Anregung. Deswegen trotzdem nochmal einem Fachmann vor Ort befragen.
Gruß Juergen



zu ihrer Frage



Zu ihrer Frage "Ist 95TEUR etwas zuviel für solch ein Objekt? Finde aber nichts vergleichbares für solch einen Preis wo man nicht auch reinstecken müsste. allein das Grundstück (Acker) hat einen mindest Richtwert von ca. 50TEUR."

Es scheint mir nicht besonders teuer. Hier bei uns in der Gegend (Ostsee) kosten Bauplätze von 500 bis 1000 m2 Fläche in guter Lage schon bis zu 250 000 Euro. Neue Häuser sind ab 135000 Euro zu haben (in weniger guter Lage).

Grüsse
Stefan





Habe Ihre Nachricht gelesen, haben Sie schon gekauft, sonst hgaätte ich vielleicht etwas Anderes für Sie .
MfG
A.Awolin