Alte Deckenbalken die keine statische Aufgabe mehr haben, erhalten?

01.12.2009



Wir haben uns entschlossen, uns auf unser altes denkmalgeschütztes Haus ein komplett neues Dach, inklusive neuer Deckenbalken für das darunterliegende Geschoss zu bauen. Dabei stellt sich uns nun die Frage, da alte Deckenbalken vorhanden sind, ob man diese auch instandsetzen muss (wegen Denkmalschutz) oder ob diese dann einfach unbehandelt sichtbar gelassen werden. Die neuen Deckenbalken sind ca. 30 cm über der alten Balken. Das ist der Schiefheit des Hauses geschuldet, damit wir überhaupt einen geraden Boden erhalten.



Keine Statische Aufgabe ???



Ich bin mir nicht sicher, ob Sie für diese Maßnahme das richtige Konzept wählen bzw. richtig beraten werden.

Bei Fachwerkhäusern sind die Decken auch erheblich an der Aussteifung beteiligt. So einfach sollte man die nicht entfernen, will man noch länger in seinem Haus wohnen.

Solche Vorschläge wie "Neues Dach drauf, das ist viiiiel billiger als drei Sparren anzuschuhen" kommen meist von Zimmerleuten, die nur noch Ware vom Abbundzentrum zusammenpuzzlen können. Aber wie sieht das dann aus: Gerades Dach auf schiefem Haus ????

Ein neues Dach auf einem denkmalgeschützten Gebäude - das bedarf erst mal einer denkmalrechtlichen Genehmigung.
Also ab zur Kreisverwaltung und mit dem Denkmalpfleger sprechen. Der wird ihnen dann schon ein paar Tips geben können.

Beste Grüße aus der Vorderpfalz