Deckengestaltung und Balken

18.08.2009



ich suche nach Anregungen für die Deckenanierung.
Wir haben in unserem Haus die Decken des Erdgeschosses und die Böden vom 1. Stock komplett entfernt. Damit liegen nun nur noch die Balken.
Jetzt stellt sich uns die Frage, wie wir die Decken gestalten....
Schallschutz ist kein Thema - brauchen wir nicht zwangsläufig.
Was ist möglich, was ist sinnvoll, was sieht schön aus?
Wir würden die Balken gerne ganz oder teilweise sichtbar lassen.
Ich wäre dankbar für Anregungen...



Decken



Am besten, Ihr baut die Decken genau so wieder auf wie sie waren, also mit Einschub, schwerer Füllung und Dielung.
Die Unterseite kann man mit Sparschalung und entweder Heraklith und Kalkputz oder Gipskarton wieder aufbauen.
Im Nassbereich (Bad) empfehle ich Lewis- Platten und Zementestrich statt Dielung.
Eine Einschubdecke ist nicht dafür gemacht worden, die Balkenunterseite zu zeigen. Das ist wie aus einer Limousine ein Cabrio nachträglich zu machen. Viel Arbeit und es bleibt immer ein Bastard mit den entsprechenen statischen Nachteilen.
Über das Aussehen von solchen Nachahmungen (oder Nachäffungen) historischer Bauteile kann man geteilter Meinung sein.
Wenn Ihr den Anblick mögt, es gibt täuschend echte Balkenimitate aus PUR, die man unten an die Decke anbringt.
Sieht aus wie ein nachgemachter gestreckter Windelboden, also das was Ihr wollt.
Ist aber viel billiger und besser rückzubauen.

Viele Grüße



Balken halb sichtbar?



Hallo,

danke für die erste Antwort.

Wieso ist ein Imitat billiger und sinnvoller? Die Balken sind doch da?
Wir dachten daran, in die Kerben in denen die Fehlböden lagen, z.B. Gipskarton einzufügen, dann zu verputzen.
Die Balken sehen gut aus.
Zur Statik gingen wir davon aus, dass es "passt", wenn wir von oben über Spanplatten die Scheibenwirkung erzielen und darauf Parkett verlegen. Der Statiker, der unser Haus durchgerechnet hat, sagte uns, dass Fehlböden keine statische Bedeutung haben.
Liegen wir nun mit dieser Vorstellung völlig falsch?
Viele Grüße,
Nika und Tom



Deckenbalken



Über Geschmack läßt sich nun mal nicht streiten.
Deshalb klinke ich mich hier aus.

Viele Grüße