Lehmstaub rieselt aus Decke

23.01.2004



Will meinen Dachboden ausbauen. Zur Zeit ist auf den Eichenbalkenboden eine Dielenschicht aufgebracht. Beim Begehen des Dachbodens rieselt in das drunterliegende Stockwerk permanent Lehmstaub aus der Stoßfuge zwischen Deckenbalken und Lehmfeld. Die Decken des darunter liegenden Stockwerks sind gerade freigelegt und restauriert worden. Gibt es eine Möglichkeit das Rieseln zu verhindern, denn sonst muß ich mir die Mühe des Dachbodenausbaus gar nicht erst machen ? Oder hört das Rieseln nach einiger Zeit auf ?





Das Gute an der Konstruktion Balken-Lehm ist ihre Flexibilität. Der Nachteil: Wenn Holz und Lehm sich reiben, gibt es Staub. Sie müssten die Fugen von unten richtig schön mit zähem Putz ausstopfen, vielleicht zusätzlich noch mit Hanfwolle. Aber ganz ohne rieseln geht es nicht, es sei denn, Sie Verputzen die Decke flächig auf einem Putzträger.
Gruß gf





Herr Flegel hat recht. Leise rieselt halt nicht nur der Schnee. Aber vielleicht hilft ein Kompromiss, damit der Boden doch noch ausgebaut werden kann. Wir habem auch soweit möglich/sinnvoll alles mit Lehm saniert. Aber Decke putzen haben wir uns nicht mit unseren Kenntnissen getraut, Maurer war zu teuer, Zeit war auch keine. So haben wir rechts und links an die Balken Latten (28x48mm)angeschraubt. Zum Glück sind die Balken fast gerade gewesen. So rieselt jetzt zwischen Balken und Latten absolut nichts mehr durch. Und an die Latten haben wir Gipskarton (der Kompromiss zum Rieseln) geschraubt. Nut-Feder Prinzip mit Holz gibt bestimmt auch eine natürliche und rieselfreie Alternative zur Lehmdecke- fiel uns aber erst ein, als die Decke fertig war. Heißer Tipp: Die Latte an der Wand (quer zu den Balken) anbringen und erst dann die Wand putzen, d.h. den Übergang Latte-Wand von unten mit einputzen. Dann rieselt es hinter der Latte in den Putz und nicht zwischen Wand und Latte durch. Die Deckenkante ist sonst immer schwarz. Gruß Petra





Wir haben den Balken entlang den eh schon ein wenig bröckeligen Lehmputz entfernt, so das ein keilförmiger Spalt entsteht. Nach dem reinigen der Balken mit etwas Wasser dort einen dünnen Streifen Akryl aufgebracht (Wer sich daran stört kann den Spalt ja auch mit Hanf oder ähnlichem ausstopfen). Und danach einfach die Decke mit Kalkputz verputzt. Durch die Ackrylnaht am Balken ensteht im Verputz eine Art Falz, da riselt es auch wenn sich das ein wenig bewegt nicht mehr durch.