Zwischenboden

09.12.2010



...was für ein Material eignet sich eigentlich für einen zwischenboden? platten wie steico isorel??



Wie wär's denn...



...mit Rauhspund?

Und wo soll denn der Zwischenboden überhaupt hin?

Grüße

Thomas



Das ist so



eine Frage wie " Was kostet ein m² Dachziegel" ?
Wie soll man darauf antworten?
Gib uns doch mal mehr Infos!!!





Hallo Thomas,
was verstehst Du unter Zwischenboden? könntst Du auch einen Fehlboden gemeint haben?
Gruß aus Nordvorpommern
Ralph



Seht Ihr



das kommt dabei raus.



Das Rätsel...



...mit dem Zwischenboden kann ich nicht lösen, da muß sich Roman outen.

Dummerweise ist ja auch ein Fehlboden kein Boden, der fehlt :-)

Grüße

Thomas



Des Rätsels Lösung...



...lautet: Fehlboden,Zwischenboden,Blindboden,.....oder was auch immer.zumindest die bauteile in einer Holzbalkendecke zur aufnahme einer schüttung,dämmung,lehmirgendwas oder sand...

es ist die oberste gescossdecke.ich will darauf dann Dampfbremse und zell.schüttung verlegen.

hatte die frage schon in einem anderem thema gestellt. dachte das liest keiner mehr.
werde einfache bretter nehmen..fichte oder so.



Denn...



...wäre Rauhspund eine praktikable Lösung.

Grüße

Thomas





Hallo Roman,
Herr Böhme hat recht. Ich würde auch noch OSB-Platten in Erwägung ziehen.
Gruß
Ralph



Der Knoten entwirrt sich !



Hallo Roman,

und somit lößt sich wohl auch das Rätzel um Deine letzte Frage! Sorry, aber sehe Deine upgeloadeten Bilder immer noch nicht! ...

Meine Antwort: ... "Dampfbremse immer auf die warme Seite!" ... entsprang Deiner Fragestellung und hat auch nach wie vor Gültigkeit!


Wie Du schreibst möchtest Du die Dampfbremse auf den FEHLBODEN legen. Bei den Balken hast Du dann klar ein Problem, was Du ... zumindest so wie ich das jetzt verstehe ... einfach damit lösen willst, daß Du die Folie oben über die Balken legst. Richtig!?

... Wie gesagt! Du solltest Dich nochmal ausgiebig mit dem Thema Taupunkt befassen. ... Eine Dampfbremse hat keinen Wärmedämmwert! Die warmfeuchte Luft könnte also bis auf die Balkenoberseite strömen und würde dort unweigerlich an der kalten Dampfbremseoberfläche kondensieren. Deine Balken werdens Dir danken. ... Mit Faulheit!

Du solltest Dann vielleicht also wirklich besser gar keine Dampfbremsfolie einbauen. Stattdessen einfachen Rieselschutz (bei Rauhspund). OSB würde Dir das ersparen und könnte gleich auch als Dampfbremse funktionieren. Dicht wäre das ganze aber nur mit Zusatzmaßnahmen.

Gruß,
Stephan


PS: ... Aber vielleicht weißt Du das ja auch alles schon!





Hallo Roman,
ich finde Stephan hat auch recht. Und das Schöne ist, das widerspricht sich alles nicht, sondern die Erkenntnisse ergänzen sich. Rieselschutz (bei Rauspund)oder OSB-Platten müssen zum Deckenbalken hin gut abgeklebt werden. Aber nicht mit Bauschaum sondern mit Klebeband.
Gruß
Ralph



Wozu...



...muß ein diffusionsoffener Rieselschutz abgeklebt werden?

Grüße

Thomas





Eigentlich erstmal nur, damit nix durchrieseln kann. Meistens sind ja die Deckenbalken oder Kehlbalken ziemlich bucklig und astig, baumkantig ( ich habe jetzt sone Barockbude vor Augen) und der Fehlboden liegt auf Dachlatten, die seitlich an die Deckenbalken genagelt werden. Bei Balken die glatt sind isses von diesem Aspekt her nicht so wichtig.
Aber wenn der Dachraum darüber kalt und zugig ist finde ich das Abkleben wegen der Winddichtigkeit wichtig. Dampfdiffussionsoffen finde ich auch wichtig. Es gibt auch dampfdiffussionsoffene Klebebänder.



Ich ...



...führe den Rieselschutz bis auf die Balkenoberseite, das hält mit Sicherheit länger als Verklebungen auf diffusen Untergründen.

Diffuse Grüße :-)

Thomas



...



Paßt mal auf, daß Ihr hier nicht all zu sehr die Funktion eines Rieselschutzes und die einer Dampfbremse (diffusionsoffene Membran) vermischt bekommt.

Roman will eindeutig eine Dampfbremse einbauen, und die gleichzeitig als Rieselschutz verwenden! ... Was wohl auch gehen mag. Aber! ... Dann eben besser nicht bis auf die Balkenoberseite geführt werden sollte. ...

Auch ist ein diffusionsoffener Fehlboden mit Ritzen an der Seite in genauen Sinne der Definition nicht Diffusionsoffen, sondern einfach nur offen (Thema Konvektion). Aber das ist eine andere Baustelle, die wir hier glaube nicht weiter diskutieren sollten.

Roman noch einen Tip! ... Googel doch mal bei Glunz oder anderen Herstellern von Holzbauplatten nach Vorlagen für moderne Holzbalkendenken (Konstruktionskataloge). Dort findest Du genau beschrieben wo was hinkommt und wie Du Deine Dämmung einzubauen hast. Glaube Georg W. Böhme hatte dir in seiner letzten Antwort auf deine alte Frage auch bereits einen passenden Aufbau geschildert. Halt Dich dran und es wird!


Zustimmung oder Ablehnung?


Gruß,
Stephan





Vielen Dank Stephan!
dann ich suche mal und halte mich dran!