Aufbau eines Fussbodens auf Dachbalken

24.10.2010



Guten Tag,
da hier bisher immerwieder die besten Antworten zusammen kammen dachte ich mir ich frage einfach mal bei meinem Problem.

Ich möchte den Dachbodenausbauen.
Momentan besteht er aus Dachbalken ca. 5 * 18 ca im Abstand von max. 60 cm. Von unten trennt eine Folie die Balken zur Decke darunter. Zwischen den Balken liegt mehr schlecht als recht Dämmung (Glaswolle).
Wie lässt sich nun dort sinnvoll ein Fussboden reinlegen?

Bisher gingen die Gedanken Richtung Osbplatten und Trockenestrich oder Rausspund und evtl. auch Trockenestrich?

Darauf soll in Trockenbauweise Wohnraum und evtl ein Bad entstehen.

mfg
Andreas Reinert



Moin Andreas,



5er Balken sind ganz schön spiddelich und falls du was massiveres Einbauen willst, würde ich dort noch welche mit Balkenschuhe dazwischenhängen, ebenso, wenn du einen "ruhigen" Boden wünscht z.B. unter den Fliesen.

Die Glaswolle würde ich rausnehmen und z.B. durch Perlite ersetzen - dann schimmelt da nix, falls die Folie von unten doch undicht wird.

27er Massivholzdielen könntest du auch direkt auf die Balken schrauben, dabei mit der entsprecheneden Dicke HWPlatte unterlegen, um auf ein Niveau mit dem Bad zu kommen.

Falls du das Ganze mal offiziell als Wohnraum eingetragen haben möchtest, guck' mal in deine LBO wg. 2.Fluchtweg und Brandschutz, das kann oft durch ein paar kleine Änderungen gleich miterledigt werden.

Mein persönlicher Favorit bei Fenstern: Velux Cabrio...

Viel Erfolg, Boris



Danke Boris



Das mit dem Perlite ist eine gute Idee.

Was ist den mit "etwas massiveres Einbauen" gemeint.

Grundsätzlich sollen das erstmal zwei Kinderzimmer und ein HW Raum entstehen. Wie so muss ich auf das Niveau vom Bad kommen?

Eignet sich den so etwas hier als Boden:

Rauhspund, dt., 28 x120x4000mm
imprägniert, mit Nut und Feder

und darauf dann Trockenestrich, sollte man darauf vielleicht auch noch eine Schicht Perlite bringen wegen dem Schallschutz?

mfg
Andreas Reinert



Moin Andreas,



Du musst nicht auf das Niveau vom Bad kommen, is aber doch netter ohne Stolperstufe, oder?

Mit massiven Einbauten meine ich z.B. ne Super-2-Mann-Badewanne, die kann vollbesetzt 500kg wiegen.

Es gibt Trockenestrich mit HWP drunter als Trittschalldämmung (20+10mm), das gibt nich so'n Gebrösel.

Guckst du mal hier:

http://www.fermacell.de/de/content/fussboeden_gipsfaser_estrich-elemente.php

Gruss, Boris