morscher Aussenbalken

02.09.2005



Hallo Fachwerkgemeinde,

wir haben vor 1 Monat eine Fachwerkhaus, ca. 250 Jahre alt, gekauft. Nun musste ich feststellen, das über eine Länge von ca. 1m ein horizontaler Aussenbalken komplett morsch ist. Ich kann einen Schraubendreher gut 5cm hineinstossen.
Ich denke der Balken muss auf jeden Fall ausgetauscht werden.
Kann mir jemand sagen, wie hoch die Kosten in etwa sein werden??
Vor allen Dingen interssiert mich, warum der Balken gerade dort vermodert ist und ob dies auch an anderen Stellen vorkommen kann? Ist soetwas normal ??

Vielen Dank vorab für die Antworten !!

Beste Grüße, Jörg



Wenn Sie uns sagen,



wo sich der vermoderte Balken befindet, kann Ihnen vielleicht auch jemand sagen, warum er gerade dort vermodert ist. Natürlich kann dies auch an anderen Stellen vorkommen. Nachschauen muss man!
Über die Kosten kann ohne nähere Angaben (Gefache aus Lehm mit Staken/ Ziegelausfachung ohne oder mit Putz?) kaum eine verlässliche Angabe gemacht werden.



morscher Aussenbalken



Hallo,

Waagerechte Außenbalken (Schwellen, Riegel, Kehlbalken) vermodern meist, wenn Wasser in die Zapfenlöcher eingedrungen ist. Meistens ist der Fäulnisprozess im Balken stärker vorangeschritten als von ußen sichtbar, d.h. Außen steht noch eine "Holzhaut von 1-2cm, während im Balkeninneren alles vormorscht ist.
Zu den Kosten kann ich nur sagen, dass die Gefache gesichert, der Balken herausgestemmt und ein neuer, oder Teilstück eingebaut werden müssen: pro Meter ca. 6 h Arbeitszeit plus Material.



Vielen Dank !!



erstmal für die Antworten bzw. Ratschläge.

ich habe jetzt natürlich die Sorge, das auch an anderen Stellen Fäulnis auftreten kann. Bisher ist dies die einzige Stelle.
Das Haus ist vor 6 Jahren saniert worden. Ist es möglich, das die Balken falsch behandelt bzw, gestrichen worden sind und deswegen der Balken von innen verfault.
Vielen Dank vorab !



Vielleicht



ist bei der Sanierung vor 6 Jahren nur auf die Holzoberfläche geachtet worden und eine genauere Untersuchung des Fachwerks hat nicht stattgefunden. Meistens wird mit deckenden Farben, wegen der oberflächlichen Schönheit, das Holz dick eingestrichen. Die Feuchtigkeit kann dann an den Ausfachungen und Zapfenlöchern ins Holz gelangen, aber nicht mehr heraus.
Zur Kontrolle der einzelnen Balken mit einen kleinen Bohrer den Balken anbohren, am Widerstand beim Bohren kann man auf das "Innenleben" schließen.

Beste Grüße, Gerhard



Morsches Balkenlager



Hallo,

hatten das gleiche Problem, jedoch waren bei uns alle Balken total verfault, bis z.T. in 1,70 Meter Höhe.
Wir haben einen Zimmermann zu Rate gezogen.
Unser Zimmermann hat uns ein Stück saniert und Tips gegeben, den Rest haben wir selbst gemacht.
Es hat seine Risiken, aber es geht. Wir haben ca. 2 Wochen (nur abends 3 Std.) benötigt. Wenn Sie Tips benötigen können Sie sich gerne per e-mail melden.