Aufbau für Dielen auf Holzbalkendecke

02.06.2007



Wir haben ein Haus von 1898 und mussten aus einem Raum die alten Dielen und die alte Füllung im 1. Stock des Hauses entfernen um den Zustand der Balken (60Cm Abstand) zu überprüfen. Ein Balken war in besonders schlechtem Zustand (wohl ein alter Wasserschaden, sowie teilweise Holzwürmer, die jedoch nicht mehr aktiv sind) so dass dieser durch einen Zimmermann verstärkt wurde. Die anderen Balken sind gesäubert, die losen Holzteile entfernt und wir möchten jetzt einen geeigneten Aufbau vornehmen, der nach unserer
Kenntnis (wir sind allerdings totale Anfänger!) so zu machen ist: Perlite-Schüttung (IsoPerl), direkt zwischen die Balken ohne irgenwelche Folien, auf die Balken Trittschalldämmung (mit Kork, oder Filz?), dann OSB-Platten darauf (um auf die nötige Höhe zu kommen, oder sind diese zu dicht, welche Möglichkeit gibt es noch?) und zum Schluss Eichendielen. Ist dieser Aufbau in Ordnung so, oder gibt es noch etwas zu bedenken? Der Raum soll als Küche dienen.
Da die Balken oben nicht mehr komplett gerade abschliessen, müsste an einigen Stellen die Höhe noch angeglichen werden (schiften?). Kann man das selbst machen oder sollte man lieber einen Zimmermann beauftragen, es sind nur einige Stellen auzugleichen. Vielen Dank im Voraus für fachlichen Rat.



Warum nicht den vorherigen Aufbau wählen?



Oder wollen Sie einen Tanzsaal ausführen...
Abhängig von der Aufbauhöhe,den eigenen Bedürfnissen und den bauteilbezogenen Bedingungen,sind viele Maßnahmen möglich bzw. ausführbar.
Machbar wäre ein Blindboden mit gleichzeitiger Aushöhung der Balkenlage,darauf den Dielenbelag, aber auch bestehende Lösungungen, abhängig vom Objekt. Schauen Sie mal unter Gutex, DHD und unter Pellito nach.
Die Frage welche Ausführung, liegt,wie gesagt, an Ihren Bedürfnissen und an den örtlichen Gegebenheiten(Aufbauhöhe).
Eine örtliche Zimmerei anzusprechen, wäre ein konstruktiver Anfang...

Konstruktive Grüße

Micha



Danke....



... für Deine Tipps, Micha.