Badkomplettaufbau

19.12.2011



Hallo,

nachdem ich unser Projekt Fachwerk schon im Kaufbereich vorgestellt hatte, wird im Moment noch immer mit dem Eigentümer um den Preis verhandelt. Leider dauert das alles ein wenig und so planen wir schonmal diverse Geschichten im Haus.
Dieses Forum ist dabei eine sehr große Hilfe, da ich bisher einfach alles mit viel Dämmwolle, GK und Trockenbauelementen zugekleistert hätte. So wie es eben teilweiße schon "leider" ist.
Nun lernt man stetig dazu und aus Mangel an Erfahrung bin ich beim Bad nun doch etwas überfordert.
Erst wollten wir es im EG als Erweiterung der im Moment getrennten Dusche und dem WC ausbauen. Dies wäre im EG ohne Keller. Da hier allerdings keine Fenetsr möglich sind (nur in der vorhandenen Dusche ist nen kleines "ebenerdiges" Kellerfenster. möchten wir das ganze doch eine Etage höher setzen.
Hier würde es nun über diesem Raum liegen. Manko an der Sache ist, das wir nur 2,20m Höhe haben und das von Diele zu Deckenbalken. Da bleibt nicht viel für Dämmung und Co.

Der Aufbau des Hauses an dieser Stelle ist nun folgender.

EG: Ziegelboden auf unbekanntem Boden. Abstellraum mit Pufferspeicher für die Heizung und einem Wandheizkörper. Darüber eine Gewölbedecke. Darüber nun etwas Luft, dann Balken und danach die Dielung des zukünftigen Bades.

1.OG: angesprochene Dielung, Deckenbalken und darauf die Dielung des Dachbodens (diese müßte aufgrund von Schädlingsbefall ohnehin gewechselt werden.

Dachboden: nicht gedämmt. Soll mal ausgebaut werden.

Nun zum Aufbau des Bades. Es handelt sich um einen 4*3 Meter großen Raum mit fenster.
Wie bei vielen Glaubenskriegen, möchte ich inzwischen Holzdielen drin haben, meine Freundin aufgrund der Putzerleichertung eher Fliesen.
Da ich mich hier glaube ich durchsetzen werde, was müßte aufgrund des ungeheizten Raumes darunter(oder heizt ein gut gedämmter Pufferspeicher den Raum trotzdem auf) verlegen? Muß das Gewölbe darunter irgendwie geschützt werden?

Für die Wand planen wir eine Wandheizung und Lehmputz (hier bin ich mir allerdings im Bad noch unschlüssig). Im Haustechnik Forum habe ich mich nun soweit infprmiert, das es entweder eine Pelletheizung oder eine Wärmepumpe mit Erdkollektoren wird. hat hier schon jemand Erfahrung mit fachwerk und eben geringerer Dämmung und Erdwärme?

Nach oben wollen wir eigentlich in allen Räumen die Balken offen lassen. Auch wegen der Raumhöhe. Was muß man hier mit den Balken machen um sie in einem Bad nicht vergammeln zu sehen? Ich bade schonmal gerne 2-3 Stunden mit nem guten Buch und solange wären sie dem Kondenswasser ausgesetzt.

Haben wir bei unserem Aufbau erstmal grundlegende Denkfehler und wie kann man die einzelnen Details dann umsetzen?

Grüße aus Sachsen
Wolle



grundlegende Denkfehler ? ....



... hallo Wolle,

Du hast es bestimmt schon mal hier gelesen und so wiederholt es sich:

Einen grundlegenden Denkfehler vermute ich: Du versuchst die Sanierungsplanung des Hauses alleine festzulegen. Gleichzeitig greift aber ein Gewerk ins andere und alle Details können nur vor Ort berücksichtigt werden.

Irgendwie hast Du ja schon Kontakt zu einem erfahrenen Gutachter gehabt. Wenn nicht, lass Dir ein Gesamtkonzept für die Sanierung ausarbeiten. So eine Art To-do-Liste, die Du dann abarbeiten kannst - Schritt für Schritt. Am besten von jemanden, der Dir langjährige Referenzen nennen kann. So einen Fachmann als ständigen Betreuer brauchst Du vor Ort und der kann nicht durch Antworten in diesem Forum ersetzt werden.

So würde ich derzeit nicht über den Bodenbelag im Bad diskutieren - sondern eher um die Frage, wie groß der Schadlingsbefall tatsächlich ist und entsprechend saniert werden muss.

Ich vermute, dass das Bad im EG einfacher und unproblematischer umzusetzen ist, als im OG.

Grüße aus Frangn

Frank von Natural-Farben.de





Ja das da ein Gesamtkonzept her muß ist schon klar.
Wie allerdings schon geschrieben, geht es noch um den Preis und so haben wir nicht ständigen Zuigang zum Haus. Wir werden auch keine weiteren Gutachter durchjagen wenn es noch nicht unseres ist.
Wir haben ja schon eine Adresse von einem Sachverständigen aus Dresden und eines aus Elsterberg.

Aber solange man nun hier rumsitzt, erarbeitet man ja automatisch ein Konzept, welches man danach in die Tat umsetzen will. Klar hat man als Laie da gewisse Probleme sich reinzuversetzen.

Wir waren mal kurz vor dem Kauf eines anderen Hauses. Da haben wir uns schon alles schön zurechtgelegt und geplant wie wir es gerne hätten. Danach haben wir einige Handwerker rangeholt und mal schauen lassen was das so kostet. Da wurde ganz schnell klar, das es alles nicht so ginge wie gedacht und so wurde das Objekt uninteressant.
Daher versuche ich hier im Vorhinein schonmal verschiedene Aspekte einzuholen um die Machbarkeit erstmal generell zu überprüfen. Klar geht das nicht per Ferndiagnose und schon garnicht gratis.
Aber ich will im Moment auch noch nicht alle Handwerker ins haus holen und dann wird es nichts. Das ist ja auch deren Geld und Zeit die da drauf geht.

Könntest du einfach da sitzen und Däumchen drehen? :-) Dafür ist das viel zu "aufregend" :-)

Soviel zu meinen momentanen Gedankengängen.

Wir haben uns einen Schadensgutachter in das Haus geholt um erstmal gravierende Probleme erkennen zu können. Hierbei wurden eben der Schädlingsbefall festgestellt (eigentlich nur eine Diele, jedoch habe ich hier gelesen, das die kleinen Segemehlhäufchen weniger der Käferbefall sind, sondern die Fressfeinde des Käfers. Also muß da dann nochmal jemand ran, der sich richtig auskennt.

Das mit der Umsetzung vom Bad im UG ... wir hätten da eben gerne Fenster und nicht nur nen kleinen Propeller in der Decke. Haben wir hier in der Wohnung gerade und es schimmelt. Daher wäre mir das eher unbehaglich. Hatte vorher nur Badezimmer mit Fenster und da hat es nie geschimmelt. Weiterhin steht in dem Raum bisher der Pufferspeicher der Heizung und eine Pumpe vom Brunnen. Diese Installation müßte dann auch neu gemacht werden und nen neuer Platz dafür gefunden werden.

Daher auch meine Frage mit Bad im OG. Die Räume dort sind nicht gemacht und müssen ohnehin "bearbeitet" werden, wärend im UG eben fast alles erstmal bewohnbar und nutzbar ist.

Grüße aus Sachsen
Wolle



Bad im Fachwerk ...



... Hallo Wolle,

ist das eigentlich das Haus, welches Du als Foto im Profil hinterlegt hast?

Grüße, Frank





Ja das ist es. Wußte garnicht das ich das im Profil habe. Sorry ... aber ich finde das Forum hier sehr gewöhnungsbedürftig von der Bedienung her. Aber die Inhalte sind Klasse :-)