Dach neu decken, welcher Aufbau?

25.08.2003



Hi Leute,

da unser Dach jetzt offenbar doch nicht mehr das beste ist denke wir darüber nach es neu decken zu lassen. Bisher lagen die Ziegel einfach auf den Dachlatten..also keine Dämmung zwischen den Sparren. Jetzt will ich aber den Dachboden irgendwann einmal ausbauen (weil er so schön ist) und jetzt weiss ich nicht was ich machen soll.
Dachlatten müssen eh neue drauf. Soll ich unter die Lattung so eine Dampfbremse aufbringen wie man das immer sieht wenn ein Dach gedeckt wird?
Ich denke mir einfach...wenn ich die Ziegel einfach so auflege und dann zwischen den Sparren mit Hanf dämme, dann kommt mir doch die Feuchtigkeit in das Hanf...und das ist wohl nicht so doll!!! Andererseits...wie verhält sich diese Dampfbremse mit dem Taupunkt/Tauwasseranfall? Gibt es Kältebrücken? Ist es schlecht für die Sparren?
Hab ja diesbezüglich schon genug Erfahrung an unserem Fachwerk gemacht (viele Sanierungsschäden von früher) und bin deshalb mit so Sperrbahnen etwas vorsichtig geworden!!
Also, weiss jemand wie so ein Dachaufbau aussehen muss bei nem alten Häuschen?

Markus





es gibt zwei philosophien: entweder 100 % dicht und dann zwangsbelüftung, oder ein offener Aufbau der dämmung, wobei erfahrungsgemäß ganz dicht nie ganz funktioniert - viele abgesoffene mineralwolldämmungen in muffigen thermoskannendachböden bestätigen dies. beim offenen aufbau ist also vor allem darauf zu achten, dass die dämmung nicht nass wird und dass eventuell eindringende feuchtigkeit leicht wieder entweichen kann. so viel zum grundsatz.
wenn technisch möglich, empfiehlt sich eine dämmung auf denn sparren, was aber bei alten häusern alleine schon aus optischen gründen meist nicht geht. bei meinem haus habe ich eine kombination aus auf- und Zwischensparrendämmung gewählt mit folgendem aufbau von außen nach innen: biberschwanzziegel, lattung (4 x 6), konterlattung, diffusionsoffene Dachbahn braas (auch als Wetterschutz während der bauzeit), 2,5 cm pavatex-holzfaserplatte, sparren, zwischensparrendämmung aus hanf (wird zur zeit gefördert mit 40 euro/kubikmeter! www.fnr-server.de), ausgleichslattung, Sparschalung aus brettern (25 mm), Schilfmatte (20 mm) als Putzträger bund zweilagiger Lehmputz mit temperierung. selbst bei der extremen hitze der letzten wochen wars unterm dach erträglich, und das ursprünglich recht Feuchte Holz (altes dach war lange undicht!) ist jetzt knochentrocken.
grunß günter flegel, wagenhausen.



Dachdämmung



Hallo Herr Flegel,

das klingt gut, wird aber meinen Finanziellen Rahmen sprengen in der Art wie von Ihnen beschrieben. Ich dachte evtl. nur an diese Dachbahn von Brass auf die Sparren und dann die LAttung worauf die Ziegel kommen. Würde das auch gehen?
Die Sparrendämmung etc. würde dann eh erst später kommen!

Mfg

Markus





hallo, das geht natürlich; der vorteil dieses aufbaus ist ja eben, dass man alles nach und nach verwirklichen kann. die pavatexplatten mit der braas-dachbahn waren für das winterhalbjahr unser notdach, die ziegel kamen aufgrund von lieferengpässen erst im april! sie brauchen aber auf jeden fall unter der dachbahn noch irgendeine schalung, sonst hängt die durch wie ein nasses handtuch, wenn pavatex o.ä. zu teuer ist, besorgen sie sich im Sägewerk sägeraue schalbretter von ca 25 mm stärke, lagern sie die ein paar wochen trocken ( einige male wedden/umsetzen, damit sie sich nicht zu sehr verziehen) und machen sie damit eine Schalung auf die sparren, sobald die alten ziegel und latten runter sind. dann die dachbahn, mit konterlattung befestigen, dann neue lattung. alles andere dann mit dem nächsten bausparvertrag von innen ...

alles gute
g. flegel





Hallo Herr Flegel,

ja...das wäre wahrscheinlich schon um einiges billiger ohne die Pavatex. Wie hoch war denn in etwa der qm-Preis der Dachbahn und welche Ausführung von Braas war das?
Ziegel hab ich vom Nachbarn quasi geschenkt bekommen.

Mfg

Markus



Pavatex



Hallo Markus, es gibt auch eine deutsche Firma, die Platten wie die Pavatex anbietet. Die Platten (ich glaube, auch die Firma heisst so) heißen GUTEX. Die haben wir genommen. Prima Notdach für unser Bad grade ;-). Preise gibts bei www.naturbaudirekt.de (kommt halt auf die Dicke und die Ausführung drauf an, ob gewachst oder mit Bitumen). Dort kriegt man dann auch Flachsdämmung und so. Und man kriegt alles sehr pünktlich geliefert (und Mengenrabatt gibts dort auch). Grüße Annette





hallo markus, die dachbahn war eien divoroll top; zum qm-preis kann ich nichts sagen, weil die bahn von den dachdeckern verlegt wurde, und da war im preis auch die arbeitszeit etc. mit enthalten.aber ich kann mal nachfragen.
gruß günter flegel