Badezimmer sanierung...wir brauchen Hilfe




Hallo.

Wir sind ganz neu hier und haben einiges gelesen was so "in etwa" auf uns zutrifft aber nie richtig helfen konnte.
Wir haben unser 2. Bad ( 1.Obergeschoss) in Angriff genommen. Mit allem kommen wir zurecht, aber der Boden macht gerade Probleme und wir bitten euch um Erfahrung oder Ratschläge.
Ein paar Daten:
Raumgröße ca 8 qm
aktueller Boden: Eichegebälk mit Lehmzwischenboden

Wir möchten gerne einen Holzfusboden ins Bad haben. Es wird nur eine Dusche Toilette und Waschbecken reinkommen.
Nun scheiden sich hier gerade alle Geister und Meinungen...

Fragen von uns: Welche Dusche können wir einbauen....Bricht eine "acrylwanne" ,weil immer ein wenig wasser durch die silikonfuge in den darunter liegenden lehmboden( welcher ja Decke zum unteren bad ist und man uns sagte das der Lehmboden somit nass wird), irgendwann durch die Decke durch?

Und Frage Nr. 2: Mit welchem geringsten Aufwand lässt sich ein Holzboden auf dem aktuellen Gebälk verlegen?
- 20er OSB platten drauf und dann Eichevollholz ?
- direkt auf eine Unterlattung eine Art Holzbohlen legen?
- Müssen die Lehmzwischenräume zum "neuen" Boden ebenerdig befüllt werden wenn ja mit was ( es war vorher Trockenschüttung drin die hab ich mal in säcken aufgehoben...)?
Wir danken mal im voraus:-)



Badeinbau



Hier eine Möglichkeit für den Einbau der Dusche:

http://www.wedi.de/anwendungsbereiche/bodengleiche-duschen/

Der Übergang Dusche/Wand und die Duschabtrennung müssen ordentlich eingedichtet werden. Es gehen auch normale Duschtassen.
http://www.duravit.de/produkte/alle_serien/starck_bade-duschwannen.de-de.html;jsessionid=851AB5DC7B4171C3713AF37A6F2766BC
Wenn die richtig gedichtet sind dann kann eine normale Dielung auf den Balken verbaut werden.