Badezimmer in ehemaligem Stall

11.05.2014 Anita



Hallo,
nachdem alles entkernt wurde, hat sich gezeigt, dass ein Raum früher wohl mal Stall war (Kappendecke). Ist es möglich, in diesem Raum ein Badezimmer einzubauen (Stahlträger). Hat jeman schon Erfahrung damit? Was muss beachtet werden.
Anita



Vor allem beachten:



eine wahrscheinlich vorhandene Salzbelastung aus Tierfäkalien im Mauerwerk und der Bodenkonstruktion. Damit verbunden eine erhöhte hygroskopische Feuchtebelastung und die Schwierigkeit, solche salzbelasteten Konstruktionen nutzen zu können. Bei hoher Salzbelastung ist eine Sanierung sehr aufwendig und trotzdem nicht vollständig zu erreichen. Manchmal bleibt nur der Austausch des MAuerwerks.

Weiterhin müssen sie beachten: Umnutzung Stall zu Wohnraum (bauantragspflichtig), die Anforderungen an die Gebäudedämmung nach EnEv 2014, und an die Bauwerksabdichtung bzw. die Behebung von Feuchtebelastungen (Sockel, Bodenkonstruktion, Innenwände), den Erhaltungszustand der Kappendecke und der Stahlträger (Korrosion, insbesondere im MW-Auflager und eventuell Verformungen der Kappendecke durch Überbelastung aus der Lagerung landwirtschaftlicher Güter (Stroh, Getreide). Auf jeden Fall sollte auch die gesamte Grundstücksentwässerung überprüft werden (Kanalinspektion), da hier bei alten Gebäuden öfter mit Überraschungen zu rechnen ist, meistens aber eine Kanalsanierung ansteht, bevor neue Verbrauchsstellen angeschlossen werden.

Insgesamt: nicht die einfachste Situation für einen BAdeinbau. Auch hier die Empfehlung: nicht ungeplant anfangen, sondern erst dann, wenn alle Details im Zusammenhang gelöst worden sind - am besten mit fachkundiger Hilfe.



Badezimmer in ehemaligem Stall



Vielen Dank für die schnelle Antwort. Die Salzbelastung ist anscheinend nicht besonders hoch, da lediglich an einer Stelle etwas Ausblühungen im Mauerwerk vorhanden sind. Der restliche Teil des Raumes wurde bereits als Duschbad und Hauswirtschaftsraum genutzt. Wasseranschlüsse und ein Ablauf sind vorhanden. Das mit der Kappendecke konnte man vorher nicht sehen, da alles mit Rigips verkleidet war.

Danke auch für den Tipp mit der fachkundigen Hilfe. Ich werde mich darum kümmern.



Die



Kappendecke als solche ist im Bad kein Problem. In Wien und Umgebung wurden in Bädern und Küchen bis zum AUfkommen von Stahlbetondecken praktisch ausschließlich Kappendecken verbaut.



Badezimmer im ehemaligem Stall



Hallo Kellergassenkatze,

müssen die Stahlträger vorher dann besonders behandelt werden, oder genügt Abschleifen und neu streichen?



Ich



bein kein Baufachmann, aber unsere sind nur mit Leimfarbe gestrichen und das vermutlich seit dem Bau des Hauses 1914. Wenn Obeflächenrost da ist würde ich den aber abschleifen und mit Rostschutz streichen, sieht nicht schön aus wenn die Rostflecken durch die Farbe kommen.

Anmerken muss ich allerdings schon, dass unsere Bäder a) sehr hoch und b) sehr gut belüftet sind, noch dazu auf allen Seiten zwischen beheizten Räumen liegen. Dementsprechend kommt es kaum zu Dampfbildung und Kondensation. In einem kalten, niedrigen Bad ist Rostschutz der Träger sicher wichtiger, aber generell sind solche Decken ziemlich unverwüstlich, wurden ja auch gerne in Ställen mit ihrer sehr aggressiven Atmosphäre eingesetzt.