Bad über Gewölbe

05.01.2016 frauenhain3



Hallo an alle Experten!
Ich möchte suf einem Gewölbe ein Bad errichten. Laut der Zeichnung von 1935 sind es 2 N.P.14 Träger. Der Raum ist 3,37m x 3,35m groß.Beim Abriss der Dielen habe ich festgestellt, dass das Gewölbe mit Estrich "aufgefüllt" worde, sodass der Boden gerade ist
.Der Raum wurde nur als Kammer bisher genutzt. Würde dieses Gewölbe ein Bad (mit Badewanne) tragen?
Und darunter befindet sich auch ein Bad, wo Panele an der Decke sind. Seit dies geschehen ist wuchert der Schimmel darüber.
Ist es sinnvoll eine Dampfbremssperre sowohl unter dem Gewölbe zu verbauen als auch über meinem neuen Bad(darüber ist ungedämmter Dachboden)?
Ich bedanke mich im Vorraus für hilfreiche Antworten.



Badeinbau



Die Decke sollte keine Probleme hinsichtlich Tragfähigkeit machen. Wärmedämmung oder Dampfsperren brauchen Sie im bewohnten Bereich auch nicht. Viel wichtiger ist eine ordentliche Beheizung und Lüftung der Bäder.



Badneubau



OK Aber der unbewohnte Dachboden ist über dem neuen Bad. Und wie kann es so feucht werden in diesem Raum? Nicht nur die Außenwände waren voll Schimmel. Ja das Lüften wurde vernachlässigt aber so nass? Deswegen dachte ich das dies eine Dampfbremse über dem jetzigen Bad verhindern könnte.
Liege ich richtig das das blaue Leimfarbe ist?



Bad



ein weiteres Bild.



Badneubau



und noch eins.



Badeinbau



Ihre Frage habe ich so verstanden das es um die Decke nach unten ging, also den Fußboden und nicht um den gesamten Ablauf der Arbeiten die dabei anfallen wenn man oben ein Bad neu ausbaut.
Die Decke nach oben sollte beim Einbau des neuen Bades gedämmt werden, am besten von oben. Sicher betrifft das nicht nur das Bad sondern auch die anderen Räume die im selben Geschoss liegen wie ein Flur und ein oder zwei weitere Zimmer.
Wenn Decken oder Zimmertüren nicht luftdicht abschließen dann kann warme Luft in den ungeheizten oberen Raum eindringen. Beispiel: Abluftführung vom Fallrohr nach oben zum Dach, Tür zu wärmeren Treppenhaus. Nach dem Badeinbau ist das oben kein unbeheizter Raum mehr. Da zwischen einzelnen Bereichen aber auch Schalldämmung und Brandschutz erforderlich ist sollten Sie das über die Decke sichern; bei einer Massivdecke normalerweise kein Problem. Sie haben nicht geschrieben ob Sie in das untere Bad eingreifen können, wenn ja erst mal die blöden Paneele runter und nachsehen wie die Deckenunterseite aussieht. Das Bad wird ohnehin mit umgebaut, mindestens die Stränge für Abwasser, Heizung und Wasser müssen nach oben geführt werden.