Austausch Fachwerkbalken

01.05.2016 TobiasMeyer588



Hallo,

ich habe einen total maroden Fachwerkbalken an einem Haus, der komplett ausgetauscht werden muss.
Ich will die Hauswand mit Bausprießen abstützen und dann den Balken Stück für Stück austauschen (sind ca. 30m).
Könnt ihr mit irgendwelche Tipps zur Vorgehensweise geben? Wie erstell ich am besten die Verbindung zu den noch intakten Vertikalbalken?

Vielen Dank im Vorraus



Tipps aus der Ferne



sind bei diesem kleinen Bildauschnitt ,wie Kaffeesatz lesen.

Traditionell sollten Holzverbindungen mittels Zapfen und Loch hergestellt werden.

Ein Tipp könnte sein ,Sockel abbrechen und unter Berücksichtigung des konstruktiven Holzschutzes neu aufmauern,ist aber auch orakelt ....Infos ,Bilder ,Gesamtansicht.....



Austausch Fachwerkbalken



Danke für die Antwort. Ich habe nochmein ein Bild mit angehängt.



Balken austauschen



Als erstes fällt mir der waagerechte Sockelvorsprung ins Auge ,dort kann sich das Niederschlagswasser schön sammeln und in den Putz ablaufen,was der Schwelle wahrscheinlich nicht gut getan hat,OK Sockel liegt über UK Schwelle,durch die Fliesen wird die Abtrocknung behindert.
Keine schöne Einbausituation!



Schwelle reparieren



Für einen fachgerechten Austausch der Schwelle müßte im Grunde der Mauerbereich unterhalb der Schwelle
etwas mehr als Zapfenlänge abgebrochen werden,
dann die neue (Eichen-)Schwelle mit Zapfenlöchern von unten in die alten Zapfen stecken,
dann die Bereiche unter den Ständern druckfest unterlegen und die übrigen Bereiche untermauern.

Den Sockel würde ich komplett abreißen oder zumindest stark abschrägen, sodass die Schräge unterhalb der Schwelle liegt.

Soll das Fachwerk als Sichtfachwerk erscheinen?
Ansonsten ist natürlich das Ausmauern des Schwellenbereichs einfacher.

Andreas Teich



Austausch Fachwerkbalken



Hallo,
vielen Dank für die Antworten.

Das Fachwerk bleibt nicht sichtbar. Muss ich einen Eichebalken nehmen oder geht auch ein KVH Balken?



Schwelle austauschen



Wenn höhere Feuchtigkeitswerte in Zukunft ausgeschlossen sind kann auch KVH Fichte verwendet werden- beständiger ist natürlich Eiche oder Lärche- vor allem wenn die komplett eingebaut werden.

Austrocknung soll nach innen und außen möglich sein.
Sonst besser gleich ausmauern.

Andreas Teich