Außenwanddämmung Dielenaufbau

27.07.2006



Wir haben uns vor kurzem ein Fachwerkhaus gekauft Anno 1788 und beginnen gerade mit der Inenrenovierung, sprich alles rausreißen und uns ein Bild von dem Aufbau der einzelnen Stellen zu machen.
Da die ganzen Wände mit Riegipsplatten versehen waren und wir an einer stelle diese entfernen mußten frag ich mich nun ob der Dämmaufbau nicht etwas mager ist.
Hinter den Riegibs war nur etwa 5-8 cm Styropor dahinter dann direckt die Balken-Mauer und darauf dann wohl der Außenputz.
1. reicht das??
2. wie sieht das dann mit Ungeziefer aus? (denn da war hier und da Mäusekot)

Für den Fußboden haben wir uns für eine Trockenschüttung aus Tonkugeln entschieden. Muß dann der Aufbau für die Dielen überhaupt befestigt werden oder kann ich die dann einfach in die Schüttung legen? und wie sieht das dann mit dem Trittschall aus?

Würde mich über Antworten sehr freuen



Aussenwanddämmung



Hallo Christoph, Dein Problem habe ich auch gehabt im Jashr 1985.Also. Fussboden:



Aussenwanddämmung



Hallo Chrsitoph, Dein Problem habe ich 1985 selber gehabt, mein Haus steht unter Denkmalschutz (Bj 1499). Fussboden: Zwischen die Balken Blindboden eibauen, dick einstreichen mir wässriger Boraxlösung (heiss ansetzen, Borax rein bis sich nix mehr löst, warm oder kalt satt einsteichen hilft gut gegen Schädlinge, absolut ungiftig).Gefache mit schwarzem Bau-Papier auslegen, die Tonkugeln habe ich mit ganz wenig Zenent angemischt, dadurch haben sie Halt, darauf Trittschalldämmung (Kork, Kokosfaser) darauf Spanplatte V100, darauf pp-schaum 4mm, darauf Dielen mit Nut und Feder nicht verschraubt, vernagelt oder verleimt. (Weil das Holz arbeitet, muss es wohl noch 5 Jahren nochmal zusammengeschoben werden.)
Wände: Aussen Montenovo Dämmputz offenporig (enthält winzige Styroporkugeln) 5-7 cm stark, deckputz duchgefärbt 5mm.
Innenwände: Am besten offenporiger Isolierputz 5cm stark. Ich habe Teilweise Rigips/Styropor-Verbundplatten genommen, wegen des Preises. Darauf achten, dass alle Fugen des Fachwerks dicht sind. Achtung: Im Dämmputz halten keine Dübel! Heizungsrohre habe ich auf die Wand gelegt, nicht innen rein, ist wärmetechnisch besser, habe sie rot gestrichen, sieht lustig aus.Wenn Du Rat brauchst melde Dich
Wünsche Dir viel Erfolg
Chris.



???



@Chris Dumont
Was ist "pp-Schaum"?



Polyolefin-Partikelschaum



… nichts Gutes! ;-)



Nichts Gutes-



Danke-das hab ich mir schon fast gedacht!
Können da die Balken und die Spannplatten drunter vermodern?
Wenn ja,weshalb verwendet man dann dieses Zeug?



Mal hier lesen



was Styropor und Schäume alles anrichten können. Mal abgesehen von der ganzen Chemie. Anno 1788 - steht das Haus unter Denkmalschutz?

@Chris - heute würden die Denkmalbehörden derartige Aufbauten gar nicht mehr genehmigen. Zum Glück!

Grüße



Aussenwanddämmung



Also das komplette Haus ist nicht Denkmalgeschützt, nur die Türeinfassung aus Sandstein.

Nun aber nochmal zu meinen Bedenken zwecks der Dämmung.

Was könnte man denn auf die Innenseite der Aussenwand aufbringen um diese etwas besser zu dämmen ohne das wieder die Mäuse durchsauen