Aussenwandaufbau mit Dämmung

19.05.2015



Hallo,

momentan sind in meinem Fachwerkhaus die Gefache mit Vollziegeln ausgemauert.
Wie sinnig ist es bei einer Mauer aus Vollziegeln eine Innendämmung aus Hanf/Holzfasern anzubringen ?
Wo kann es dabei zu problemen kommen ?

Da das Gebäude unter Denkmalschutz steht, fällt die Option mit der Aussenwanddämmung weg.

Der Mann vom Denkmalamt hat den Hinweis gegeben, ich solle eventuell alle Vollziegel durch Lehmsteine ersetzten, um so eine bessere Dämmung zu bekommen.
Macht das Sinn ?

Vielen Dank und viele Grüße,
Orlando



Fachwerk-Außendämmung



Hallo Orlando
der Tip vom Denkmalamt bringt praktisch keinerlei Verbesserungen- je nach jetzigem Mauerstein und neuem Lehmsteine könnte sich sogar eine Verschlechterung ergeben.

Eine Innendämmung mit zB 6 cm Holzfaserplatten würde sich lohnen- evt sind auch 8cm oder mehr möglich- je nach den örtlichen verhältnissen.
Die Mauer sollte vor Schlagregen geschützt sein und die Anschlußfugen dicht sein.

Die unterschiedlichen U-Werte kannst du selbst zB mit dem u-wert.net Rechner ermitteln.
Nur die evt angegebene Feuchtewerte nicht unbedingt ernst nehmen- Kipllarität und Sorptionsvermöge, die die Situation sehr verbessern werden nicht berücksichtigt.

Zu den Möglichkeiten der Innendämmung u ggf noch Wandheizung findest du in der Suchfunktion reichlich Infos.

Andreas Teich