Rückwand Kleiderschrank kalt

22.01.2012



Hallo,
ich habe ein altes Haus (Bj 1920). In einem Zimmer wurde ein Wandschrank verbaut. Hinter diesem wurde im Abstand von ca 10 cm zur Aussenwand eine Rigipswand aufgestellt. Der Wandschrank steht 15 cm von der Rigipswand entfernt. Jetzt habe ich das Problem, dass im Schrank alles Kleider eiskalt sind und das es an den unteren Enden des Schrankes eiskalt herausbläst. Soll ich den Bereich zwischen Rigipswand und rückwand des Schrankes mit Zellulose ausfüllen oder soll ich den Kleiderschrank von innen mit Styropor oder ähnlichem dämmen. Oder muss der Bereich zwischen Hauswand und Rigipswand mit Zellulose ausgefüllt werden. Der Schrank kann nicht ausebaut oder verschoben werden da er über drei Wände (2 Aussen- und 1 Innenwand) verbaut wurde.



Was soll...



...ein Gipskarton hinter einem Schrank?

Magst Du ein Foto einstellen? Ich kann mir die Situation nicht richtig vorstellen.

Grüße

Thomas





Hallo Thomas,
kann leider kein Foto einstellen weil man die Rückwand nicht sieht bzw nicht dazukommt.
Du mußt Dir das so vorstellen, ich habe den Raum verkleinert indem ich vor 2 Wände Rigipsplatten aufgestellt habe.(im Abstand von ca 10-20 cm zur Wand) Diese wurden dann verspachtelt und gestrichen. Auf diese Art wurde der Raum kleiner und rechtwinkelig. Der Kasten steht ca 15 cm von dieser Rigipswand entfernt und dahinter zieht es wie wenn ein Ventilator eingebaut wäre. Die Rigipswand ist ganz kalt. Muss ich jetzt hinter der Rigipswand Isolieren oder zwischen Rigipswand und Kasten komplett dicht machen? Sodaß keine Ameise zwischen Kasten und Rigipswand paßt!
Gruss Dieter



Wenn es...



...so zieht, ist die Außenwand ggf. nicht winddicht? Das wäre zu prüfen.

Die Platte sollte 'raus, würde ich meinen. Dahinter könnten Schäden entstehen.
Ggf. kann der Hohlraum etwas klimatisiert werden - die Heizkörper-Zuleitung zum Beispiel einen Umweg machen lassen.

Grüße

Thomas





nur dazu müßte der Schrankraum komplett abgebaut werden - diesen hat mir ein Tischler speziell angefertigt. Da muss eine andere Lösung her. Wenn der Raum zwischen Rigips und bestehender Hauswand komplett mit zb Zellulose zugespritzt wird wäre das doch eine zusätzliche Dämmung oder?
Wenn ich zwischen Rigips und Schrank komplett zuspritze wäre das doch auch nichts anderes wie eine Dämmung - könnte da was passieren?





wenn du den Schrank weder zum Fotografieren, noch für sonst irgendwas abbauen oder verschieben kannst/willst, wie soll denn dann dahinter ausgeblasen oder gedämmt werden???



Ausfüllen



Ich will in den Kasten und in die Rigipswand ein Loch bohren und da die Zelluslose einblasen lassen. (Loch mit 10 cm Durchmesser genügt)



Bitte laß das,



keiner weiß, was da am Bau alles Schaden nehmen kann. Sollte die Dämmung dann so langsam durch Kondenswasser "absaufen", wird's teuer.

Hier muß nach Ursachen gesucht werden, statt über etwas, das nicht funktioniert, noch was drüberzuschütten.

Der Wandschrank wurde eingebaut, also kann er auch ausgebaut werden. Vielleicht findet sich sowieso eine andere Lösung, Wandschränke an Außenwänden im Altbau sind sehr problematisch.

Grüße

Thomas



Dämmung



Was wäre dann wenigstens mit einer Schrankdämmung. Meine damit den Schrank innen mit Styropor auszukleiden - oder gibts einen anderen Baustoff der dafür geeignet wäre. Oder habe ich dann wieder ein Problem an der Rückseite des Schrankes?



Eine Styroporwand im Schrank,



damit die Socken nicht kalt sind?

Das führt zu nix. Wird denn im Raum durchgehend geheizt?



Dämmung



ja, der Raum ist ständig geheizt. Türe zum Vorraum geöffnet, täglich stoßgelüftet, alles in allem eine gute Luftzirkulation. Hinterm Kasten zu gut - denke wegen der kalten Rückwand.