Außenwand innen verkleiden

30.07.2017 Frau angir82



Hallo und guten Abend.
Wir haben ein altes Fachwerkaus unserer Eltern übernommen und wollen uns das DG etwas wohnlicher gestalten.
Die meisten kleinen Räume haben wir einfach weiß gestrichen (Holzverkleidung).
In 2 kleinen Räumen hatten wir die Paneele (auf Lattung) abgenommen. In einem Raum war die Wand halbwegs intakt, hat aber Setzungsrisse. Können wir auf den Putz mit der Lattung Fermacell Platten setzen?

Das andere Zimmer ist mit einer Art Styroportapete beklebt. Eine Außenseite war komplett bröckelig. Ich habe die freigelegt und unter der Tapete war der Putz und die Lehmschicht runtergekommen. Was mache ich jetzt mit dieser Außenwand? Fermacellplatten wären jetzt nach einem Lehmputz eine schnelle Lösung. Geht das? Ach ja, die Außenwand besteht aus Holzbalken, dazwischen roter Backstein, teilweise auch große weiße Steine, vielleicht Yton.

LG und vielen Dank für eure Antworten

P.S. Bilder gibt es, kann sie hier nur nicht hochladen





Hier ein Bild der freigelegten Außenwand



Foto 2



Hier ein Bild der Außenwand die nur verkleidet werden soll





Hallo Angela,

die Frage ist hier nicht, ob Gispfaserplatten geeignet sind, was sie grundsätzlich wären. Vielmehr sind die Basisparameter zu klären:
Sind die Setzrisse noch aktiv? - Damit diese nicht in die Oberfläche übertragen werden, ist eine vor der Wand stehende (entkoppelte), Vorsatzschale zu empfehlen.

Dann kommt die Bauphysik ins Spiel:
Schlagregendicht und/oder Kondensatbildung? Hier empfiehlt sich eine bauphysikalische Berechnung sowie die Gewissheit, dass von außen keine Feuchtigkeit nach innen dringt.

Viel Erfolg!



Dachausbau



Du müßtest auch die Dämmsituation und den genauen Dach-/Wandaufbau ermitteln (und hier mittteilen).

davon hängt das weitere Vorgehen ab
Der bisherige Wandaufbau sieht ziemlich rustikal aus-
das läßt nicht viel Gutes erahnen.

Andreas Teich



Bausubstanz



Lieben Dank für die Antworten. Das gesamte Haus besteht aus unterschiedlichen Aufbauten. 2 Wände wurden vor einigen Jahren komplett neu aufgebaut. Irgendwann trifft es wohl uns die anderen beiden Seiten machen zu lassen. Als Dämmung wurde im älteren Teil nicht wirklich was gemacht. Das Haus besteht an den alten Seiten aus Balken und Ziegel sowie einem Lehmputz. Mehrere Vorbesitzer haben ihre Spuren je nach Raumnutzung hinterlassen, nicht immer fachgerecht. Hier wurde viel gepfuscht :(

Da das Haus unter Denkmalschutz steht, sind uns in vielen Bereichen die Hände gebunden.