soll ich oder soll ich nicht

04.09.2006



Wir haben uns in ein altes Reetdachhaus verliebt und möchten es kaufen. Da stellen sich mir jetzt zwei Fragen.
1. Die Wände haben hervorstehende Setztrisse und hervorstehende Verformungen.An den Innenwänden ist nichts zu erkennen,da sie in den 80iger Jahren verschaalt worden sind. Das Haus hat ein alter von ca.110 Jahren,muss ich jetzt noch mit einer Verschlimmerung rechnen.
2.Die Außenwände sind sehr unprofessionell mit Mörtel verschmiert worden. Gibt es eine Möglichkeit diese Wände wieder zu sanieren?



Außenwände



Also die Außenwände können mit nicht zu großen Aufwand saniert werden
Den alten unsachgemäß eingebrachten Fugenmörtel restlos entfernen,anschließend die Oberflächen im Microstrahlverfahren reinigen.Steinflanken reinigen und anschließend mit Solubel Luftkalkmörtel in 2 Arbeitsgängen Steinbündig schließen...Siehe auch Beispielbild.
Bei Bedarf könnte ich Ihnen ein Angebot für die Sanierung erstellen.Die Setzrisse sollten mal vor Ort besichtigt werden.
Gruß Peter Scneider



auch der mensch ..



..neigt im alter zu setzungen und rissen , beim Haus lässt sich aber der alterungsprozeß länger hinauszögern ..
und was hilft schon gegen liebe - auch zu häusern ?
Gruss j. Kube



jaja, wo die Liebe hinfällt



jaja (*seufz*), im Grunde gebe ich Ihnen recht. Wir haben uns derart in das Haus verschossen, dass ein Weg zurück eigentlich nicht mehr denkbar ist. Aber, ... wir wissen es doch alle. Nach gut einem jahr ist das Verliebtsein vorüber, und der Alltag hält seinen Einzug. Und siehe da, da gibt es dann auf einmal doch die kleinen Ecken und Kanten die einen stören.

Gruss
Roland Richter