außenputz

16.03.2008



danke für die nette begrüßung an alle
also:da ich ja ein ca 300jahre altes rehmhaus habe (das ich zudem vorm verfall gerettet hab)bin ich hergegangen hab alles entkernt(außer die hülle)abgestützt rohre verlegt und ne Bodenplatte gegossen danach mit 17,5hohlblock hochgezogen darauf ne Holzbalkendecke aufgelegt und verankert in das außenfachwerk.oben im stockwerk hab ich vor mit 4ma6er kanthözer verschraubt an das außenfachwerk(wobei die 4cm aufliegen)dazwischen 5er Styropor dann auf die kanthölzer 0,95cm Spanplatte u. darauf 0,95cm rigipsplatten hinterher verputzt mitreibeputz bis 0,3
außen:(bräucht ich eure meinung ob das so o.k. ist)
auf die lehmgefächer haftgrund dann glasfasermatten angebracht zuletzt mit Kalkputz versehen
danke im voraus
ps wie antwortet man eigendlich im gästebuch?
gruß uli





Hallo Uli,

ich bin mir ziemlich sicher, das es zunächst das Beste wäre, dass sich jemand mal Dein Haus ansieht, bevor Du weiter machst.

Gruß aus Wiesbaden,

Christoph Kornmayer



Das hört sich schon so fertig an...



...als ob es nur noch um den Außenputz geht. Christoph hat recht, hol dir mal jemand auf die Baustelle, der etwas mehr Ahnung von Fachwerhäusern hat als du (nicht böse sein, aber wenn du welche hättest, hättest du es anders gemacht).
Wie genau hast du eigentlich die Hütte vor dem Verfall gerettet? Du hast gerade ziemlich viel in die Hütte eingebaut, das diesen Vorgang wieder in Gang setzen und/oder beschleunigen kann.

Gruß Patrick.