Außenputz Fachwerk - Hersteller, Rezepte und Verarbeitungshinweise???

31.05.2010



Hallo zusammen,

bei unserem Bauprojekt sind wir mittlerweile so weit fortgeschritten, dass uns als letzte große Herausforderung das Auftragen des Außenputzes bevorsteht.

Bisher haben wir auf eine diffusionsoffene Bauweise geachtet, daher kommt nach meinen bisherigen Recherchen nur ein Kalk- bzw. Trasskalkputz in Frage. Bisheriger Wandaufbau (von Innen betrachtet)
Lehm ca. 40mm, z.T. incl. Wandheizung, Gutes Holzfaserdämmplatte (80mm), Ausgleichsschicht Lehm (5-30 mm), weichgebrannte Ziegelsteine, mit Kalk/Trasskalkmörtel verfugt.

Welche "Fertigmischungen" würdet Ihr für den Außenputz (ca. 15- 20mm) empfehlen? Könnt Ihr mir eine Größenordnung bzgl. der Preise nennen (Gesamtfläche ca. 530 m2)
Welche Mischungsverhältnisse würdet Ihr verwenden, wenn Ihr den Putz selber mischt?
Welche besonderen Verarbeitungshinweise sollte ich beachten?
Muß ich Vorkehrungen zur Vermeidung des Aufbrennens des Trasskalkmörtels ergreifen,? Wenn ja, welche?

Vielen Dank im voraus für Eure Hilfe.

Liebe Grüße aus Künsebeck, Michael



Außenanstrich Gefache



Wo ich mich gerade mit der Thematik beschäftige, stellt sich als nächstes natürlich die Frage nach dem dann folgenden Außenanstrich (Farbe weiß) der Gefache: Welche Produkte sind Eurer Meinung nach empfehlenswert (und preiswert)? Worauf ist bei der Auswahl der Produkte zu achten?

Vielen Dank für eure Infos.

Liebe Grüße aus Künsebeck, Michael



Fachwerk, Aussenputz, Farbe



Hallo Michael,

wie auch bei diesem über 550 Jahre altem Turm (Bild), verwenden wir immer reinen Kalk als Bindemittel.
Für den Anstrich, holzgebrannter Sumpfkalk.

Viele Grüße

Mladen



Luftkalkmörtel



ich würde Luftkalkmörtel der Firma Solubel einsetzen .

Hier die Beschreibung

Untergrund: Ziegelmauerwerk

Untergrundvorbereitung
Vorhandenen Altputz abschlagen, loses und mürbes Fugenmaterial ca. 2 cm tief auskratzen. Mauerwerk mit Stahl- oder Straßenbesen gründlich abkehren. Haftungsbehindernde Trennschichten wie Staub oder Verwitterungsprodukte etc. mittels Druckluft oder Nebelstrahlverfahren reinigen.

Materialverbrauch/qm: Maschineneinsatz
Arbeitszeit/qm ca. 29 - 30 min


Grundierung
Freigelegte und gereinigte Untergrundfläche mit 4%-iger Tonerdelösung satt einsprühen und sofort frisch in frisch Spritzbewurf einwerfen.

Materialverbrauch/qm: ca. 0,3 ltr. Tonerdelösung
Arbeitszeit/qm: ca. 2 - 4 min


Haftspritzbewurf
Vorbereiteten und grundierten Untergrund dünn und vollflächig mit Solubel Luftkalkmörtel (Körnung 6 mm bzw. 4 mm) vorspritzen. Standzeit max. 1 Tag. Spritzbewurf ggf. aufrauen.

Materialverbrauch/qm: ca. 8 - 12 kg
Arbeitszeit/qm: ca. 10 - 15 min


Egalisierung von Untergrundvertiefungen
Auswerfen von Fugen, Fehlstellen, Vertiefungen etc. auf ausreichend angesteiften Haftspritzbewurf mit Solubel Luftkalkmörtel (Körnung 6 mm bzw. 4 mm). Anschließend mit einem Holzbrett auf Mauerwerksniveau abziehen. Nach ausreichender Ansteifung der Putzoberfläche für Carbonatisierung und nachfolgender Putzhaftung aufrauen (Putzkamm, Zahnspachtel). Max. Schichtstärke 25 mm, bei größeren Schichtstärken ist mehrlagig zu arbeiten. Standzeit 1 - 3 Tage.

Materialverbrauch/qm: ca. 15 - 25 kg
Arbeitszeit/qm: ca. 10 - 15 min


Grundputz
Anbringen eines Grundputzes auf vorbereiteten und egalisierten Untergrund mit Solubel Luftkalkmörtel (Körnung 4 mm) mit einer mittleren Schichtstärke von ca. 15 mm. Waage- und senkrecht mit Holzlatte abziehen. Nach oberflächlicher Ansteifung für Carbonatisierung und nachfolgender Putzhaftung aufrauen (Gitterrabbot). Standzeit 1 - 3 Tage.

Materialverbrauch/qm: ca. 20 - 30 kg
Arbeitszeit/qm: ca. 12 - 18 min


Feinputz
Aufbringen eines Feinputzes auf Grundputz mit Solubel Luftkalmörtel (z.B. 1 mm Körnung). Anschließend kann die Oberfläche abgefilzt oder nach Musterfläche gestaltet werden. Schichtstärke 2 - 4 mm. Evtl. Nachbehandlung ist zu berücksichtigen.

Materialverbrauch/qm: ca. 7 - 9 kg
Arbeitszeit/qm: ca. 10 - 15 min


Anstrich
Mehrmaliger freskaler Sumpfkalk-Kaseinfarben-Anstrich (siehe Solubel Sumpfkalk-Kaseinfarbe)


Bitte drauf achten ..Material ausreichend feuchthalten da es ansonsten zu abbindestörungen kommen kann.

LG .P.Schneider



Außenputz Fachwerk



Hallo Michael,

als erstes muss ich sagen, dass ich keine genauen Rezepturen angeben werde.
Was ich sagen kann ist: alte Ziegel sind ein hervorragender Untergrund für einen reinen Kalkputz (auch Eigenmischung) hier ist eine Grundierung total überflüssig, denn der gute Kalkmörtel ist ein super Klebstoff, (sowieso auf altem Ziegel) hydraulische Zuschläge sind gänzlich überflüssig!
- Grundputz aufbringen
- deckputz darüber
- vier mal mit Sumpfkalk Streichen (Kasein überflüssig)
- wichtig!: vor Witterung schützen!

Viele Grüße

Mladen