Außenputz Gefache

20.03.2019 Gomorrha



Moin, an meiner Nordseite habe ich verklinkerte Gefache, bei denen ich gerade die Dispersionsfarbe abbeize. Statt einer Neuverfugung überlege ich nun, die Gefache mit Kalk zu verputzen.
Plan wäre, Gefache gegenüber dem Foto noch einmal gründlich abbeizen, vornässen, Kalkmilch drauf, ca 1-2cm zementfreien, reinen Kalkputz mit Kellenriß, Putz in Trocknungsphase aufrauen und freskal mit Weißkalkfarbe 2 mal streichen. Dabei stellen sich mir fogende Frage:
- Hält der Kalkputz so oder braucht es eine Armierung?
- Besteht eine Gefahr der Rissbildung, falls die Gefache arbeiten?
- Leider sind die Klinker gegenüber dem Fachwerk jetzt schon schon überständig, kann man trotzdem kissenartig Verputzen oder besser direkt die Klinker mit Kalkmilch streichen?
Bin für jeden Rat dankbar.



Ich nehme an ...



... es wäre das Beste, die Ziegel direkt zu streichen. Mit jeglicher kissenartiger Auffüllung stellen sich leicht Probleme mit oben aufliegendem Wasser ein. Denn wenn der Putz arbeitet, entstehen unweigerlich Risse, die anstehendes Wasser einlaufen lassen.

Sollten die Ausmauerungen bauzeitlich sein, haben sich die Altvorderen mit der Bündigkeit sicher etwas dabei gedacht :)



Innen?



Wenn das innen ist, denke ich, spricht nichts dagegen...