Außenmauer wölbt sich nach außen.

26.06.2017 Wolperdinger



Bei diesem Haus in Massivbauweise auf Streifenfundament, Baujahr 1896 wölbt sich die Mauer an der Giebelseite in Höhe des ersten Stockwerks etwas nach außen (Bilder, auch von innen und vom Dachstuhl anbei). Wir vermuten es liegt an einer fehlenden Wandversteifung. Ehe wir zum Statiker laufen, wollten wir Euch um Euere Meinung bzgl. Reparaturmöglichkeiten einholen (Abreißen und neu aufbauen, Zuganker etc.)
Wir freuen uns über Euere Kommentare und danken jetzt schon.



Giebelausbauchung



Interessanter Fall.
Zuerst muß die Ursache der Verformung ermittelt werden. Das geht nur vor Ort. Dann erst kommt die Entscheidung wie am besten saniert wird.



Auswölbung



Ihr könnt zuerst bei den darunter und darüberliegenden Gebäudewänden innen- und außenseitig mit der Wasserwaage oder Lot die Abweichung von der Senkrechten feststellen und auch wo die Abweichung in der Mauerlänge gemessen die Abweichung am größten ist.
ZB in jeweils 2 m Abstand das Lot befestigen.
Am besten in eine Skizze eintragen-
also die Höhen, Abstände und jeweilige senkrechte Abweichung.

Gibt es Punktlasten?
Wurden Gebäudeteile verändert oder Innenwände entfernt?

Andreas Teich