Aussenfassade

04.09.2007



Hi, wie nennt man denn diese grobe Struktur beim Aussenputz, sieht man öfters bei südländischen Häusern, wo grosszügig mit der Kelle hin und her gewischt wurde?
Meistens sind die Häuser dann noch weiss gekalkt.
Wisst Ihr was ich meine?

Gruss



Aussenfassade



Hallo Lisa,

es könnte ein angeglätteter- oder abgekellter Kalkputz sein, der anschliessend gekalkt wurde. Dies ist halt schwer zu beurteilen ohne Bild.

Mit freundlichen Grüssen.

Veronika Klepac



hi



ja ich bin gerade auf der Suche nach einem Bild mit so einer Aussenfassade, aber ich finde keines, deshalb meine Frage wie man diese Struktur nennt. Ich habe schon unter Kellenwurf geschaut aber finde leider nichts.
Gruss



Hi



die Verputzart, die ich meine, ist warscheinlich bei uns nicht "In", deshalb kennt ihn keiner.
Man sah das früher bei älteren Häusern im südländischen Stil.
Es sieht so aus als wären grosse Beulen an Putz aufgebracht, oder man könnte auch sagen kugelartig.
Diese Strukturart hat doch sicherlich einen Namen. ABER WELCHEN?
Gruss
Lisa



Gerade



wollte ich sagen, schau mal Bilder mit Sumpfkalkverputzen oder Silikatedelputzen an. Aber da werden eher keine Beulen modeliert. Können aber feinkörnig sein, mit der Bürste verstrichen und südländisch wirken. Jürgen



Hi



nö, das ist es leider auch nicht.
Beulenputzstruktur trifft es am Besten, aber so nennt man es auch nicht!
Gruss
Lisa



Bei uns



wird das Schwarzwälder Bollenputz genannt!



putzart



hallo bei und im raum nennt man solche putze: rapputz landhausputz oder kuhstallputz



ohne Bild?



Schlecht zu definieren oder eben zu benennen!
Da könnte es sich um einen "Erlweinputz" handeln,
einen "Kratzputz",
einen "Kellenwurfputz",
einen handgeworfenen "Pinselputz",
oder oder oder!
Könnte es dem nachfolgenden Bild etwa entsprechen

Grüße

Udo



Aussenfassade



Hallo,

bei mir ist Rapputz in dieser Struktur aufgetragen worden