Streif Fertighaus sanieren sinnvoll?

18.05.2012 Häusle



Hallo zusammen,
wir wohnen in einen Streif Fertighaus das so 72/74 gebaut wurde. Da die Außenwände wohl belastet sind und zwecks Dämmung usw. haben wir eine Sanierungsmaßnahme vor. Meine Frage: Sind die Innenwände auch belastet? Ist die Belastung so hoch? Türen und Fenster wurde schon erneuert....Wir würden das Haus aufgrund von Platzmangel auch noch gerne aufstocken lassen, doch wenn jetzt die Innenwände/Decken auch noch belastet wären.....lohnt sich sowas dann überhaupt? Oder könnte man direkt abreißen und was Neues drauf setzen? An den meisten Decken hier sind nämlich nur die Spanplatten, die sicherlich auch belastet sind, oder?
Danke für eure Einschätzung



Ganz



ehrliche Antwort? Finger von dem Mist und weiter suchen.



Wir



sind "leider" schon im Besitz dieses Hauses.....von dem her sind wir gerade am Überlegen, was sinnvoll ist....



Fertighaussanierung



Hallo Häusle

Um festzustellen ob wirklich im Innenbereich eine Starke Belastung von Schadstoffen vorhanden ist, sollten Sie vieleicht einen Baubiologen enschalten. z. bsp. www.ifau.org
Wie macht sich denn die Belastung bemerkbar, ich nehme an Asbestverkleidung der Aussenfassade, wie sieht es mit Geruchsbelästigung aus? es gibt hier viele Thraids zu diesem Thema, einfach mal die Suchfunktion benutzen.
Wo steht das Haus, wenn ich fragen darf?

Rudi



Hallo



Rudi,
vielen Dank für die Antwort. Also die Belastung macht sich direkt eigentlich nicht bemerkbar, also unter Geruchsbelästigung leiden wir nicht. Türen und Fenster sind neue drin. Die Außenfassade sind glaube ich Eternitplatten....diese würden wir durch renopan erneuern lassen....die Frage ist nur, ob das ausreicht? An einen Baubiologen hatten wir auch schon gedacht... wie gehen die denn vor? Finden die dann auch heraus, welche Teile belastet sind oder stellen die nur generelle eine Belastung fest?
Hatten auch schon mal an so einen Formaldehydschnelltest gedacht.....????



Guten Abend



Häusle
würden Sie mich bitte via Mail kontaktieren, Danke
info@fertighauskernsanierung.de

Rudi



Schadstoffbelastung ist das eine,



aber bei einer Aufstockung, sollte zuerst die Statik überprüft werden.

Wenn eine Sanierung, dann ist ein diffussinsoffener Aufbau zu empfehlen.
Allerdings ist es ratsam, vor einer Sanierung die Kosten zu ermitteln und einem Abriss und Neubau Gegenüber zu stellen.

Grüsse Thomas



Hallo



Thomas,
vielen Dank für die Antwort.
Was denken sie denn was man für Abriss und Neubau so ca. rechnen kann?
Wir haben einen Eckbungalow mit ca. 120qm...



Architekt



suchen und rechnen lassen.Ist aber bestimmt die beste Lösung.



Haben



jetzt auch mal den Formaldehydschnelltest gemacht...Wert liegt zwischen 0,1 und 0,2....also über dem Grenzwert....werden uns jetzt wohl doch mit dem Abriss anfreunden.....gibt es hier denn jemand der schon abgerissen und wieder aufgebaut hat????



In



meiner Nachbarschaft wurde das gemacht.
Stück für Stück demontiert und entsorgt.
Nur Samstagsabends brannte die Feuertonne immer. Warum wohl?
Ich will es gar nicht wissen.
Auf jeden Fall wird jetzt massiv gebaut.