Aussendämmung an einer Fachwerkfassade




Hallo sehr geehrte Community,

ich möchte ein Fachwerkhaus (MFH) kaufen. In diesem bzw. letzten Jahr wurde eine Aussendämmung auf das Fachwerk aufgebracht. In welcher Form (Konstruktion/ Material) kann ich so nicht erkennen. Der Makler hat keine Informationen. Das Haus wird in einer Zwangsversteigerung verkauft.
Welche Möglichkeiten der Aussendämmung gibt es für Fachwerke? Den Makler habe ich gebeten, die Rechnungen vorzulegen. Nach welchen verbauten Materialien müsste ich da suchen?

Vielen Dank im Vorraus
und viele Grüße aus Thüringen



Nach...



...Styropor oder Mineralwolle würde ich zuerst schauen.
Wenn dies zutrifft, Hände weg!



Moin Andreas,



Akkuschrauber und 10er Bohrer und ein wenig Tubenspachtel haben bei solchen Fragen manchmal geholfen......

:-), Boris



Aussendämmung an einer Fachwerkfassade



Hallo Christop, Hallo Boris,

super Vielen Dak für eure schnellen Antworten.

Der Makler hat am Telefon was von einer Mineralwolle mit Hinterlüftung erzählt und extra darauf hingewiesen, dass kein Styropor verwendet wurde. Ist die Mineralwolle OK?

Zum Thema Bohren in die Fassade: hat der Makler untersagt - im Namen der Bank.
Ich habe ihn aufgefordert, die entsprechenden Rechnungen zum nächsten Termin mitzubringen. Darus müsste hervorgehen, welche Sanierungsarbeiten am eigentlichen Fachwerk durchgeführt wurden und welche Materialien für die Wärmedämmung verwendet wurden. Bin ich da auf dem richtigen Weg?

Viele Grüße aus Thüringen



Moin Andreas,



"Zum Thema Bohren in die Fassade: hat der Makler untersagt - im Namen der Bank."

Dann tritt automatisch §1 in Kraft: Lass dich nicht erwischen!

Miwo mit Hinterlüftung solltest du zwar genauso schleunigst entsorgen, evtl. hast du aber auch Glück und die Balken drunter haben dadurch noch keinen Schaden genommen.

Dein Problem ist halt: Du kannst sie vor'm Kauf nicht sehen und es haftet dir niemand.

No risc, no fun......finanziellen Puffer einrechnen, sach' ich.

Grüsse, Boris



Mineralwolle mit Hinterlüftung...



...was soll die "Dämmung" bringen.
Oder meint der Makler Hinterlüftung wie auf dem Foto,
wie ich es heute mit Erschrecken in der Nähe Hildesheim gesehen habe.
Der Dämmwahnsinn nimmt kein Ende!
Hände weg!



Styropor am Fachwerk, wann kommt das Verbot?



Wenn man genau hinschaut ist nicht nur einfach Holz verbaut worden.
Das Holz ist augenscheinlich in einen guten Zustand!
Warum darf sowas mit Styropor zugedämmt werden?
Wer genehmigt sowas?
Das Verbot ist längst überfällig!



Styropor am Fachwerk?



Ein Zimmerman hat sich sicher dieses Fachwerkhaus angeschaut.
In der geöffneten Fassade kann man sehen, dass das Holz noch in einem guten Zustand ist.
Warum kommt nun dieser Unfug an die Wand?
Wer genehmigt diesen Unfug?
Es wird Zeit, dass auch dieser Unfug verboten wird!



Aussendämmung an einer Fachwerkfassade



Hallo Christoph, Hallo Boris,

vielen Dank für eure Antworten. Den fin. Puffer zur Entfernung der Dämmung habe ich nicht. Um nicht gleich beim ersten Haus daneben zu greifen sehe ich von weiteren Aktionen bei diesem Haus ab.

Vielen Dank für eure wertfollen Hinweise

Viele Grüße aus Thüringen



Zaubertrick der Industrie



Hallo

Warum die Dämmung runter machen.

Wenn die Hütte dann ganz kaputt ist, wird die ja auch runter kommen.

Das in der Regel die Entsorgung dieser vermaledeiten Schandtaten genau so viel kostet wie der EK wird dann der Gutgläubige dann schon merken - ausser er macht nen "warmen Abriss"!

Und Christoph du weisst doch, dass das NICHT dämmen verboten ist nicht das Dämmen. Der deutsche Gutmensch macht eben das was die Werbung, die Medien und der Nachbar schreibt und sagt. Wenn es dann auch noch das Ministerium mit einer Verordnung krönt, dann fühlen Sich die Bauherren aufgehoben im Netzchen der Oberen Gutmenschen. Und wir Deutsche machen dann lieber ein bisschen mehr - denn VIIIIIEIEELLL HÜÜÜLLLLFFFFTTT VIIIIELL!!!

Diese Obrichkeitsdenken, nicht Hinterfargen und deutsche Parieren hat uns als Volk schon bis nach Verdun oder nach Stalingrad gebracht.
Gelernt ist gelernt!

Gut!
Aussendämmung ist ja nicht ganz so dramatisch wie die mittler weile zum USUS gewordene Innendämmerei.

Frage:
Was haben Flugzeuge mit Dämmungen gemeinsam?

Antwort?


Ich warte!

FK





- Alle kommen irgendwann runter?
- Keiner bleibt ewig oben?



100 Punkte



Der Preis geht an Sie!

Sammeln Sie fleissig Punkte und verbaute m2 und Sie werden der erste Ananasfarmer in Alaska unter Beobachtung von ErTeeEll.

"Runter kommen sie IMMER"

Danke für Ihre Teilnahme!

FK



@Christoph



Deine Forderung nach WDVS-Verbot ist absolut korrekt und bautechnisch geboten. Das Verbot gibt es natürlich schon, und wo? Wieder mal im Mutterland der Freiheit, der USA, die uns ja immer 20 Jahre voraus sind. Im Guten und Bösen.

Dort ist bauaufsichtlich seit langen Jahren verboten, WDVS deutscher Idiotenmachart (ae: "Barrier EIFS") auf Holzständerwerke zu bauen. Man hat da in vielen US-Staaten ein Unmenge an Hausschwammbefall bekommen, der auf die abgesoffenen und die Feuchte nach innen weitergeleitenen WDVS zurückgeführt wurde. Und wurde aus Schaden ziemlich schnell klug. Vielleicht auch in Folge der dortigen harten Schadensersatzrechtsprechung. Dagegen schläft der deutsche Zipfelmützler, bis der Kot vom Himmel in sein Suppenschüsselchen regnet. Und ißt dann brav auf.

Baumeister Tim Carter beschreibt den Schwindel auf seinen Webseiten sehr schön, auch in "Der WDVS-Alptraum".

Ich habe mal etwas davon übersetzt und bereichert auf "WDVS-Begrünung, -Beheizung und Verbot"

Vielleicht mal ein Lichtblick am dämmwolkenverhangenen Horizont.

Herzlichst

Konrad