Fliesen lösen sich im Außenbereich von Gartenmauer

22.05.2008



Hallo,

vor ca. 20 Jahren habe ich eine Gartenmauer, die neben einer Treppe, die vom Keller meines Hauses in den Garten führt, gefließt. Nachdem sich hinter der Mauer (bis zu 2,5m hoch) Erdreich befindet, ist im Laufe der Jahre Feuchtigkeit durch die Mauer gedrungen und hat den auf der Mauer aufgetragen Verputz und die Fliesen aufgefrieren lassen. Die Größe der schadenhaften Stelle beträgt ca. 5qm.
Ich möchte jetzt zuerstmal von der gesamten Wand die Fliesen und den schadhaften Verputz abschlagen und die Wand wieder mit Fliesen oder Granitplatten verblenden.
Nachdem sich ein aufgebrachter Verputz wieder im Laufe der Jahre von der Wand lösen würde, frage ich mich ob ich Fliesen mit einem guten Fliesenkleber direkt auf die Mauer (Schwerbetonsteine) verkleben könnte oder evtl. größere Granitplatten (40x30cm) anderweitig (Schrauben oder Halterungen???) aufbringen kann.
Ausgraben und Isolierung der Mauer wird nicht in Erwägung gezogen.

Für gute Ratschläge wäre ich sehr dankbar.

Grüsse von Peter



Auch



die neuen Fliesen werden sich schnell wieder lösen, und je besser der Kleber, desto grösser die Schäden an der Mauer. Solche im Aussenbereich stehenden Mauern sind irgendwann am Ende ihrer Lebensdauer und dann hilft nur eine ordentliche Sanierung oder sogar eine Erneuerung. Eine notdürftige Schönheitsreparatur wird dann nur für jahrelangen Frust sorgen und auf Dauer teurer.
MfG
dasMaurer





Fliesen fliegen wieder ab. Granitplatten ab 3 cm dick müssen mit Halterungen versehen sein, sie sollten nicht verfugt werden !

Grüße vom Niederrhein