Bruchstein verputzen dämmen ?




Hallo wir wollen ein altes Bruchsteinhaus kaufen.
Innen werden die Wände verkleidet.
Womit verputze ich die Wand von innen am besten?
Die Wand hat eine Stärke von 60 cm , muss ich sie dämmen und wenn ja , wie?
Eine Seitenwand des EG ist in den Berg gebaut und mit Sicherheit von aussen nicht gegen Feuchtigkeit geschützt, wie kann ich diese Wand am besten behandeln?
viele Fragen hoffe auf viele Tipps -)
Danke Ralph



mein



Bruchstein- und Ziegelwände habe ich mit einer Außendämmung versehen und innen einen Kalkzementputz aufgebracht, wobei der Zementanteil statt 1:2:8 auf die doppelte Menge Sand und Kalk gestreckt wurde. Eine Andichtung gegen möglicherweise drückendes Hangwasser wäre zu prüfen. Ob diese Wand mit Sicherheit nicht geschützt ist, kann man nur vor Ort feststellen. Es gibt auch Bruchsteinwände, die gleichzeitig eine Drainagefunktion haben.



Innenputz



Wenn die Wände innen eh noch verputzt werden müssen eignet sich hier eine aufgesprühte Zellulosedämmung. Hat die gleichen Eigenschaften wie eine Innendämmung mit Holzweichfaser und Lehm, jedoch den Vorteil dass auf dem Bruchsteinmauerwerk nicht erst noch ein Ausgleichsputz aufgebracht werden muss. Die gesprühte Dämmung kann dann bei Bedarf mit einer Wandheizung belegt werden und mit Kalk oder Lehm verputzt werden.
Welche Maßnahme innen auch immer stattfindet, von außen sollte keine Feuchtigkeit mehr durchkommen können.
MfG
SB