dachdämmung ohne unterspannbahn

28.03.2010



hallo
ich stelle die selbe frage wie so viele hier.
wie kann ich mein Dach optimal dämmen.
der Dachaufbau von außen nach innen:
ziegeleindeckung
konterlattung
sparren
mehr gibt es nicht ich sehe also die Dacheindeckung von innen und möchte auch von innen eine Zwischensparrendämmung einbringen.
Aber mit was, und was ist mit der unterspannbahn?
eine Unterspannbahn kann ich im bereich der Traufe nicht nach außen abführen.
ich wollte sogar wegen der besseren feuchtigkeitsaufnahme durch flugregen -schnee hanfmatten einlegen aber der Hersteller sagt nun ich brauche eine unterspannbahn.
meine Sparren sind auf 22 cm aufgedoppelt.
darunter mache ich zur besseren Befestigung der gipsplatten eine querlattung welche ich auch noch mit 2 cm dämmen könnte.
die giebelseiten wollte ich innen mit porenbetonsteine (mineralfaserplatten) von xella bekleben und somit auf die Dampfbremse verzichten.
danke





Hallo,

Das Optimum währe die Dachziegel aufzunehmen.
Wenn genug Platz ist könnte die Unterspannbahn und Dämmung eventuell unter die Sparren angebracht werden.


Grüße aus Schönebeck



Oder



Innenverstrich mit Mörtel.Wie früher.



ohne Unterspannbahn mit Hanf-Dämmwolle



Hallo Lars, dieses Problem gibt es sehr oft. Vorausgesetzt, die Dachsteine sind noch wirklich gut, schreibt der Gesetzgeber zwar alles mögliche vor, aber entscheiden muss letztendlich entweder der Bauherr (DU) oder eine Architekt.
Alle Hanfmatten die ich kenne, bestehen alle aus einer Mischung von Hanf und Kunststoff. Daher brauchen sie auch eine Unterspannbahn.
Wenn du aber reinen Hanf nimmst, kann ruhig ein wenig Wasser durch Flugschnee oder "Schrägregen" eintreten. Das Wasser verdunstet auch wieder aus dem Hanf. Dem Hanf kann das Wasser nichts. Du solltest die Hanf-Dämmwolle aus der Uckermark nehmen. Da habe ich wirklich gute Erfahrungen mit.
Der Hersteller sagt das so ähnlich, den Verzicht auf die Unterspannbahn betreffend.
Ich habe aber auch bemerkt, dass Flugschnee kaum durch die Ritzen der Dachsteine kommt, wenn die Hanf-Dämmwolle direkt an den Ziegeln anliegt, wahrscheinlich, weil der Wind dann nicht richtig runter kann. Grüße Felix



Eine wasserführende Ebene



sollte auf jeden Fall angebracht werden. Lösungen dazu gibt es auf der proclima.de Seite.
Eine weitre möglichkeit wäre Distanzlatten unter den Dachlatten als Hinterlüftungsebene für Ziegel anzubringen, dann Hlozeichfaser oder Hartfaserplatten ins die Gefache einpassen, innen z.B. Intelleo oder Intello plus anbringen und den Hohlraum mit Lehm-Hobelspan-Dämmung ausblasen.

Für den Gieblbereich, wäre auch eine I-por Platte denkbar.

Grüsse Thomas



Und wie



wird die wasserführende Ebene an der Traufe angeschlossen, bei einem eingedeckten Dach???



----------------------------danke für eure antworten....-------------------------



... aber ich weiß immer noch nicht recht ob ich
1 eine unterspannbahn brauche (bei z.b. hanfmatten mit kunststofffasern oder steinwolle)
2 wie ich das wasser von der unterspannbahn nach außen leite damit es nicht in die traufe (außenwand) läuft. da ist einfach keine luft vorhanden um es nach außen zu leiten.
danke für weitere antworten



Da Du ja wohl nicht



das Dach abnehmen möchtest, bleibt wohl der Innenverstrich übrig.Mit etwas Geduld ist das auch zu schaffen.
Entweder Dachdeckermörtel mit Fasern oder Kalkmörtel.
Danach die Dämmung mit ca 2-3 cm Luftschicht zur Dachhaut einbauen.



Ob die Lösung mit dem Innenverstrich



das non plus ultra ist lassen wir mal so stehen.
Was passiert mit der Dämmung wenn mal ein Ziegel defekt ist und Wasser in die Dämmebene läuft?
Auf welche Art und Weise wird das Dach entlüftet, ohne funktionierende Hinterlüftung kann Kondenswasser anfallen, das zwangsläufig zu Lasten der Dachziegel und Dachlatten geht?
Dann wäre da noch das Thema mit der Dampfbremse wo wird diese dann bei Wassereintritt von aussen ohne Unterdach entwässert?

Zugegeben, die Lösung mit der Unterspannbahn ist nicht so einfach und vorallem eine Fummelei und hat zur Folge, dass man den Traufbereich öffnen muss, aber durchaus machbar.





Sehe ich genau so wie Th. Kehle.
Der Innenverstrich ist nicht wirklich eine langlebige Angelegenheit, der müsste so er dann dicht halten soll alle paar Jahre nachgebessert werden.

Grüße aus Schönebeck





---------------- hallo Th. Kehle ---------------------

sollte wirklich viel wasser durch einen kaputten ziegel
eindringen nützt mir die unterspannbahn auch nicht viel
außerdem sind die sparren ja auch offen nach außen.
entlüftet wird das dach über die fugen zwischen den ziegeln.
zwischen ziegel und dämmung habe ich dann 3 bis 4cm luft zur zirkulation.
außerdem möchte ich mit hanf dämmen der ja mehr Feuchtigkeit aufnehmen kann als steinwolle.
den traufbereich zu öffnen ist auch nicht so toll, wo soll ich denn das wasser dann hinführen.
dank an alle und schönen feiertag



Eine Möglichkeit wäre



die Unterspannbahn so anzuordnen, das evtl. anfallendes Wasser in die Rinne abläuft. Dass diese Variante aufwendig ist steht ausser Frage, aber wo ein Wille ist, ist auch ein Weg.
Viel wichtiger ist doch die Frage:
"Warum" der Hertsteller der Hanfdämmung auf eine wasserführende Schicht besteht?
Nehmen Sie doch einfach mal ein Stück Hanfdämmung und wässern Sie diese, dann werden Sie sehen wieviel Wasser sie aufnehmen kann und wie lange sie braucht um zu trocknen.



Die Unterspannbahn zwischen die Sparren tackern



"Die Unterspannbahn so anzuordnen, das evtl. anfallendes Wasser in die Rinne abläuft" - oder jedenfalls in den Dachkasten - ist der richtige Weg. Dann die Dampfbremse als innere Begrenzungsschicht anbringen und mit Isofloc einblasen lassen. Dadurch wird die Unterspannbahn stramm an die Ziegel gedrückt und der Eintrag von Flugschnee oder Wasser massiv reduziert. Zugleich verhindert die Unterspannbahn, daß beim Einblasen Flocken aus den Ziegelfalzen nach draußen drücken und wie ein Löschblatt Wasser ansaugen.

Die von den Dachdeckern gewünschte Hinterlüftung gibt es dann nicht, diese Richtlinie ist aber veraltet, wie Tests vom Fraunhofer Institut für Bauphysik in Holzkirchen ergeben haben (mehr dazu auf Anfrage).

Ist es ein ausgebautes Dach? Wenn ja, kommt man in die Abseiten rein? Wenn Du quaifizierte Antworten erwartest, wieso lädtst Du nicht mal ein Bild hoch?





-----------------------danke------------------------

das mit dem bild ist ohne dsl ein problem, bin froh überhaupt mal online zu kommen...

der dachaufbau steht oben in meiner ersten frage, ich sehe also von innen direkt auf die ziegel und benütige nun eine zwischensparrendämmung (egal welche) die auch ohne unterspannbahn gut ist. nach außen in die Dachrinne kann ich keine unterspannbahn abführen.
ich brauche kein perfektes dach, ich nutze es nur alle paar wochen mal für gäste die 2-3 nächte da sind. die andere hälfte des daches wird abstellraum.



Wo steht denn das Haus?



Ich sehe es mir gerne an, wenn Du irgendwo auf der Achse Rostock - Berlin - Hamburg wohnst. Ruf mal an, das geht ja auch ohne DSL.