Außendämmung bei Altbau 1790 ?

14.04.2008



Hallo,
wir sind dabei einen alten Hof von 1790 in der Wesermarsch zu sanieren. Der Hof ist kein Fachwerk sondern besteht aus 60 cm dicke massive Ziegelsteinwände. Das Haus ist nicht unterkellert, Grundwasser in ca 1-2m Tiefe. Die Wände sind trocken!
Wir überlegen jetzt, die Außenwände zu isolieren. Ist dies sinnvoll, oder besteht die Gefahr, dass wir die seit über 200 Jahren gut funktionierende "Atmung" die Feuchtigkeitsaufnahme und - Abgabe bei alten Außenmauerwerk zu stören.
Welche Dämmmaterialien könnt Ihr uns empfehlen ?
Für Ratschläge und Erfahrungen wäre ich dankbar .
Gruß
GM





Unser Haus besteht im Unterbau aus Bruchstein und Luftkalkmörtel und die Fundamente stehen auch im Wasser (20 cm unter dem Kellerboden aus Stampflehm), aber vielleicht lassen sich gewisse Erfahrungen auf Ziegelsteinbauten übertragen.
Im unteren Keller, der fast völlig in der Erde ist, sind die Wände bis in eine bestimmte Höhe feucht, und bis dort geht der Putz ab. Die Höhe dieser Zone dürfte sich als Gleichgewicht zwischen Verdunstungsrate und kapillarem Fliesswiderstand des aufsteigenden Wassers im Mörtel ergeben. Bei ähnlich gebauten Häusern in der Nachbarschaft, wo aussen mit Zement- oder Kunststoffputz geflickt oder verputzt wurde, hält dieser auch nicht und die Feuchte Zone steigt weiter nach oben, was zu Bauschäden führt. Schlimm wird es, wenn die Auflagerzone der untersten Balkenlage feucht wird. Dort, wo Kalkputz verwendet wurde, sind oberhalb dieser feuchten Zone keine Schäden zu beobachten.
Ich würde Ihnen empfehlen, sehr diffusionsoffenen Isolierputz auf Mineralbasis aufzubringen, auch wenn dieser teurer und weniger isolierend ist als eine gleich dicke Styroporschicht - wenn Sie hier sündigen, kann die Wand weiter hinauf feucht werden - und darauf zu verzichten, das unterste Geschoss "trockenzulegen". Der Putz sollte einen kleineren Diffusionswiderstand für Feuchtigkeit und Wasserdampf haben als das Mauerwerk. Auf keinen Fall das Haus in ein "modernes" WDVS aus Styropor einpacken!



Sie denken in die richtige Richtung!



Zitat:
…die seit über 200 Jahren gut funktionierende "Atmung" die Feuchtigkeitsaufnahme und - Abgabe bei alten Außenmauerwerk zu stören […]
never change a running system!

Lassen Sie so wie's ist! Ist das Beste und das Billigste!

FK



Dämmung ist nicht immer ein Segen !



Hallo Freestyler,

da schließe ich mich meinen Vorrednern an: Finger weg wenn es denn funktioniert und trocken ist! Selbst wenn es Sichtmauerwerk ist, würde ich persönlich keinen Putz darauf schmieren. Vielleicht hält es dann noch mal 200 Jahre.
Achtung: Bei 1790 tippe ich irgendwie auf Denkmalschutz ...

Gruß aus Wiesbaden,

Christoph Kornmayer



Hanfaußendämmung



Hallo!

Wäre es hier sinnvoll das Haus außen mit Hanf zu dämmen, da Hanf die Feuchtigkeit wieder abgibt. Ich habe mir folgenden Aufbau von außen nach innen vorgestell: Holzschalung, Hinterlüftung, Hanfdämmung. Ich möchte das bei mir so machen. Für diverse Antworten möchte im mich im Voraus bedanken.

MfG

Christian



Bitte nicht



Gehen Sie doch zum Bezirksdenkmalpfleger; der kann Ihnen sagen, welches Material und wie gedämmt werden soll, auch wenn Ihr Haus nicht denkmalgeschützt ist. Mit dem von Ihm empfohlenen Material und Aufbau als Vorgabe können Sie dann Offerten einholen.





Hallo ,
vielen Dank für die Antworten!
Bestätigt mich in meinen Annahmen, dass es doch zu großen Problemen kommen kann. Hat jemand schon konkrete negative Erfahrungen mit Außendämmung gemacht? Wäre interessiert an pos+neg Erfahrungen! Nach derzeitigen Stand , werde ich das Haus wohl nur neu verputzen.
Das Haus steht (zum Glück) nicht unter Denkmalschutz, würde den Bezirksdenkmalpfleger gerne um Rat bitten, befürchte nur, dass ich schlafende Hunde wecke, ist dies begründet?
Teilt Ihr die Meinung über Mineralputz, habe selber auch gutes darüber gehört. Freue mich über jede Antwort und wünsche noch einen schönen Abend!

freestyler





Wenn das Haus keine Schutzauflage hat, ist das "schlafender Hund" Problem keines.



Der Bezirksdenkmalpfleger



kann Ihnen über alle Fakten der Bauphysik sicherlich Auskunft geben!

Glauben Sie das wirklich?

Lassen Sie's einfach - das Billigste und das Beste!

FK