Lehm mit Kalk oder Lehm verputzen?

28.07.2010


Hallo,

wieder einmal möchte ich eine Frage stellen. Ist es besser Lehmwände (Lehm und Stroh auf Staken) mit Lehm oder Kalk zu verputzen? Was ist besser und warum? Momentan ist ein Kalkputz drauf.

Vielen Dank!



Putz auf Lehm



Innen geht Kalk- oder Lehmputz, außen besser Kalkputz.

Viele Grüße



Lehm auf Lehm



Auf einer Lehmwand ist ein Kalk und auch ein Lehmputz möglich. Welcher die bessere Wahl ist kommt auf die Nutzung der Wand an. Aussen ist ein Kalkputz besser und im Spritzwasserbereich des Badezimmers oder im Spülenbereich ebenfalls. Im Wohnbereich ist ein Lehmputz wegen seiner gesunden Eigenschaften eher empfehlenswert.

Beste Grüsse, David Feldbrügge.



Schon mal Danke



Es handelt sich um eine Innenwand. Aus dem Zimmer soll mal das Schlafzimmer werden. Da ist vielleicht ein Lehmputz doch besser als der Kalk. Ist es richtig, dass wenn ich mit Kalk verputze die raumklimatischen Eigenschaften des Lehms verloren gehen?

Nun verstehe ich nur nicht ganz, wieso man früher die Wände mit einem Kalkputz versehen hat. Könnte mir das bitte jemand näher erläutern.

Dankeschön!



Putzart



Welche raumklimatischen Eigenschaften sollen denn da verloren gehen?

Viele Grüße



Momentan ist Kalkputz drauf...



...soll der Putz erneuert werden?
Man kann jederzeit alten tragfähigen Kalkputz wieder aufarbeiten.
Das mit dem Kalkputz die raumklimatischen Bedingungen verloren gehen ist mir neu.
Bitte Erklärung!
Auf Kalkputz ist Schimmel eher ein Fremdwort, bei Lehmputz kann es schon mal so aussehen, wenn er falsch verarbeitet wurde.



Die raumklimatischen



Eigenschaften eines reinen Kalkputzes sind denen eines Lehmputzes durchaus vergleichbar. Zusätzlich bietet der Kalkputz eine Schimmelprophylaxe, gerade fürs Schlafzimmer positiv ;-)).
MfG
dasMaurer



Geht alles



Nun verstehe ich nur nicht ganz, wieso man früher die Wände mit einem Kalkputz versehen hat. Könnte mir das bitte jemand näher erläutern.
Nein so richtig nicht, das wird dir der Bauherr des Hauses sagen können, sicher gibt es heute wissenschaftliche Erklärungen warum so und nicht anders. Ob es aber wirklich der Grund der vergangenen Generationen war, ist wohl eher fraglich. Du willst in diesem Zimmer schlafen, warum also nicht Lehmputz? Ich würde dir gern weiter helfen, ruf einfach an wenn noch fragen sein sollten.
Die Lehmschwalbe



Kalkputz



war einfach teurer. Deshalb wurde er auch nur dort eingesetzt, wo´s Sinn machte. Zum Beispiel dort, wo eine höhere Festigkeit erforderlich war, oder wo eine Spritzwasserbelastung zu erwarten war. Oft erschliesst sich der Sinn erst, wenn man die ursprüngliche Nutzung des Raums kennt.
Die Mentalität "Geiz is geil" gabs schon immer, oft gezwungenermassen.
MfG
dasMaurer



Danke



für Eure Antworten.

Ich habe mich entschieden in den Gefachen, wo der Kalkputz bröckelt mit Lehm neu zu verputzen. Die anderen Gefache würde ich bestehen lassen. Zum Schluss würde ich alles komplett neu durchkalken um ein einheitliches Bild zu bekommen. Das müsste doch gehen, oder?

Noch eine Frage zum Kalkputz: Wenn man in der heutigen Zeit einen Kalkputz anmischt, tut man das wie beim Lehm? Also quasi Kalk, Sand und Wasser?

@ Christoph: Was ist denn im Beispielbild bei der Verarbeitung des Lehmputzes fehlgeschlagen?

Noch 'ne Anmerkung: Ich wollte gern wissen, ob der Kalkputz die raumklimatischen Eigenschaft des Lehms verändert. Hatte mich da wohl etwas falsch ausgedrückt. Die Antwort hab ich nun: Nein.

Besten Dank schon mal.