Gewölbekeller entlüften / schminmel

08.08.2012



hallo zusammen,

leider bildet sich an den Wänden meines Gewölbekellers Schimmel. Der Keller ist 4x3 m und hat auf der langen Seite ein kleines Kippfenster welches z.Z. immer geschlossen ist. wie kann ich die Schimmelbildung verhindern habe es schon mit einem Bautrockner probiert, der Wert geht zwar von 95% auf 60% runter aber ist mE keine Dauerlösung.
Soll ich heizen??oder kleine Ventilatoren Anbringen??
ich habe keine Möglichkeit die Wände von aussen abzudichten.
Hat einer von euch eine sinnvolle Idee??





Hallo,

erst einmal: Schimmel entfernen, z.B. durch Abkratzen, flämmen, Putz abschlagen (Vorsicht:Biogefahr, Arbeitsschutz beachten)
dann: desinfizieren mit 70%igem Alkohol, vorsicht Ex-Gefahr
dann: Permalüftung einbauen, wie ergibt sich aus der Situation.

Es kann hilfreich sein, ordentlich zu kälken oder einen Kalkputz einzubringen.

Grüße



gewölbekeller



regulieren sich in der regel selbst und Entfeuchten im eigentlichen sinne zum teil auch über den meist vorzufindenden lehmboden. wobei es auch noch andere arten von böden gibt die aber in jedem falle nicht verschlossen sind...z.b. die berühmten betonböden welche oftmals von fachmännern eingebracht werden sind wahres gift frü das system. was die ansonsten zur regulierung der Feuchte beiträgt ist das richtige lüften. wenn gelüftet wird dann nicht mit fenstern auf kipp sondern bei einer außen niedrigeren temp als innen mit größtmöglichem austausch.also,die Fenster oder was auch immer soweit auf wie es eben nur geht.
grundsätzlich aber ist noch zu erwähnen das solche keller immer eine gewisse grundfeuchte aufweisen und deshalb auch wirklich nur zu solchen zwecken genutzt werden sollten für die sie auch gedacht waren (meist zu lagerzwecken) und nicht etwa zu einem stylischen partykeller umfunktioniert werden usw...auch eine wichtige sache wäre evtl organische stoffe wie z.b. holzregale aus dem keller zu entfernen,kartons,zeitungen etc gehören da auch dazu.

kurz und knapp:

alle organischen stoffe entfernen,nachts lüften,beobachten und nach einer gewissen zeit kann man immer noch reagieren.

und schauen sie nach dem boden ob er 'offen' ist,bzw kein Betonboden oder ähnliche schandtaten.



mal



als preiswerte und zeitsparende Variante beim Gärtner abschauen - Schwefelblättchen für Gewächshaus im Keller (abdichten) abbrennen ... wirkt Wunder gegen Pilze und Schimmel. Kellerfenster aber so vorbereiten, daß es nach 2 Tagen von außen aufgestoßen werden kann.



Wie wollen Sie denn den Keller später nutzen?



Es ist doch ein wesentlicher Unterschied ob es ein Wein-,Gemüse- oder ein Lagerkeller für "hochwertigere" Waren oder Kleidung etc. werden soll.