Gewölbekeller mit feuchter Außenwand

23.04.2011



Hallo!

Wir haben ein Haus gekauft, das 1956 mit einem Gewölbekeller gebaut worden ist. Wir haben nun festgestellt, dass die Außenwand des Gewölbekellers leicht feucht ist und der Putz (der Gewölbekeller ist komplett verputzt) von der Wand blättert. Meine Frage ist nun, wie ich das Problem in den Griff bekommen kann. Wie kann man denn generell die Luftfeuchtigkeit im Sommer im Keller senken? Wenn ich das richtig verstanden habe, erhöhe ich durch das Lüften im Sommer die Feuchtigkeit in meinem Keller. Gibt es da auch Möglichkeiten?

Vielen Dank für die kommenden Antworten!!



Lüften :



Hallo Herr Schmid,
Der Keller darf nur dann gelüftet werden ,wenn es draußen kälter ist als im Keller.
Im Sommer geht das meist erst nachts.
Oder Sie beheizen den Keller:-))

viele Grüße



Gewölbekeller



Hallo,
so ein ähnliches Problem hatten wir auch. Der Putz löste sich.. Ich habe den kompletten Putz entfernt, Fugen ausgekratzt und neu verfugt. Kommt immer darauf an was du mit dem Gewölbekeller vor hast, als Lagerraum OK, als Wohnraum nicht so aktzeptabel. Wenn der Boden zubetonniert ist, rausreissen, Split rein und so "Klinkersteine" verlegen. Musst mal googeln, findest darüber einiges. Zwecks lüften an meinen Vorredner halten, dann passt das. Falls das nicht viel nützt eine Zwangsbelüftung mit einem motorbetriebenen Lüfter herstellen.
Viel Glück,
Gruß Svener



Ich nochmal... :-)



Ich nochmal,
siehe auch Forumsbeitrag: forum 152402
http://community.fachwerk.de/index.cfm/ly/1/0/forum/a/showForum/152402$.cfm
Wenn net einfach nochmalmelden...
Svener



Gewölbekeller



Vielen Dank für die schnellen Antworten!!

Hat jemand eine Ahnung, wie hoch die Luftfeuchtigkeit im Gewölbekeller sein darf? Ich habe gelesen, dass sie sehr hoch sein SOLL, aber wie hoch genau? Gefährde ich da nicht die Statik des Hauses, wenn es so feucht ist? Woher kommt eigentlich die Feuchtigkeit? Kommt sie ausschließlich über den Boden oder auch in gleichem Maße über die Außenwand?

Vielen Dank und frohe Ostern an alle,

M. Schmid



Gewölbekeller



Die Luftfeuchtigkeit kann man nicht mit einem exakten Soll- bzw. Höchstwert angeben.
Wandmaterialien können und sollen eine gewisse, möglichst stabile Eigenfeuchte haben. Die Betonung liegt auf stabil. Wasser schadet dann nicht.
Feuchtigkeit kommt hauptsächlich von außen, über den Fußpunkt der Kellermauern und über den Sockelbereich. Hier kann Spritz- bzw. Sickerwasser in die Wand eindringen. In geringem Maße kann auch kapillar aufsteigendes Wasser zur Materialfeuchte beitragen. Dann käme noch Kondenswasser dazu.
Sorgen Sie für eine gleichmäßige hohe Luftfeuchte und eine gleichmäßige Temperatur, dann haben Sie einen Keller als Lager für Wein, Obst und Gemüse. Dafür wurden Gewölbekeller nämlich gebaut.

Viele Grüße



Feuchtigkeit



Hallo , bekannte von mir die einen stukkateur Betrieb haben, haben am Frankfurter Hauptbahnhof unten einen raum (mit einem speziellen putz, der für innen und aussen Bereich verwendbar ist) verputzt der nur noch feucht und verschimmelt war. Und die waren sehr zufrieden vielleicht können die euch weiter helfen. 0152- 21484311 Herr Fenn