aussen, fenster, hoffe, welches, vorhandene

21.10.2009


Hallo zusammen
Ich hoffe man kann mir hier helfen.
ich wohne zur miete in einem Fachwerkhauswelches von aussen komplett verkleidet ist.
auf dem Speicher ist ein altes Fenster welches ich heute (in absprache mit meinen Vermieter natürlich)ausgebaut habe weil ein kunstoffenster rein soll.
Das alte Holzfenster wurde von innen einfach auf die Fachwerkbalken genagelt.
Das neue Kunststoffenster soll ja nun jedoch zwichen die Balken eingesetzt werden.
Nur dummerweise ist das neue Fenster in Länge und Breite ca 5 cm grösser als der fachwerkrahmen.
Ist es Ratsam nun an jedem Fachwerkbalken ca. 2,5 cm mit dem Stechbeitel abzuschlagen damit das neue Fenster reinpasst ?
Ich hoffe ich habe es verständlich beschrieben und hoffe auf eure Hilfe.
Viele Grüße
Micha



Fenster



Verlangen Sie ein passendes Fenster.

Viele Grüße



Das vorhandene neue Fenster



wurde so ausgemessen, daß es wieder von innen an das Fachwerk angestellt und mit Montagekrallen befestigt werden kann/soll. von außen ist dann eine Bretterverkleidung bis ans Fenster zu führen. Stemmarbeiten am Fachwerk wäre für Dich vielleicht einfacher, aber ein nicht wieder gutzumachender Gewaltakt gegen die Natur dieser Bauweise. Zur Abdichtung gibt es hier im Forum genug bereits ausführlich beschriebene Methoden...

MFG und viel Erfolg



Was hat denn ein Kunststoffenster im Fachwerk zu suchen



und dann noch ein nicht passendes. Da fehlte wohl die Vorplanung oder der Wille (des Vermieters?)für ein passendes Fenster und Beratung Geld auszugeben.

Viele Grüße
Gunther



Lieber Gunther



und was ist nun Dein Ratschlag ??

Du triffst leider nur eine Feststellung über einen Ist-Zustand, auf den der Fragende keinen Einfluss hat.



@Olaf



Mein Rat: Ein passendes Fenster bestellen.



da



er nur Mieter ist, ist der Wille des Eigentümers maßgebend. Vielleicht will er ein PVC-Fenster und das hinter das Fachwerk, der Mieter hat daüberhaupt kein Mitspracherecht....
ist leider si in Dt.