Decken-Isolierung von innen

09.04.2008



hi

habe da mal eine ernsthafte frage zur Isolierung meiner wohnzimmerdecke. ich erzähl erstmal meinen plan:
meine wohnzimmerdecke ist gleichzeitig das Dach des untergeschosses, da dadurch die Decke viel Wärme flöten geht wollte ich sie mit Gk mit aufgeklebtem sterophor isolieren. natürlich mit einer holzkonstrunktion. die fertigen gk platten gibts ja zu kaufen. nun höre ich von allen seiten, dass man das nicht tun sollte...wegen Pilz gefahr!?!?! jetzt frage ich mich wie das möglich ist, schließlich kann die luft zwischen der Konstruktion zirkulieren, oder? und das dach ist ja dicht.ist Gips und sterophor nicht atumunsaktiv??? man kann die decke auch von aussen isolieren, aber da das dach 2002 neugedeckt wurde habe ich ja noch zeit und deshalb wollte ich nun von innen anfangen. hoffe einer von euch kann mir helfen. danke im vorraus



Styropor



ist bestens als Verpackungsmaterial geeignet, als Wärmedämmung gehört es verboten. Und wenn man mal alle wissenschaftlichen Erkenntnisse zusammenfasst, dann ist es das im Prinzip auch schon.
Abgesehen davon, wenn die Wärmedämmung als Innendämmung durch die Innenluft hinterlüftet ist, ist das absolut wirkungslos.
MfG
dasMaurer



wohnzimmerdecke ist gleichzeitig das dach des untergeschosses??



Hallo Keigee,
Das habe ich nicht verstanden???
Grüße



Flachbau?



Handelt es sich bei Ihrem Gebäude um einen Flachbau?
Wenn dies der Fall ist, wird Ihre angedachte Lösungsvariante komplett in die Hose gehen!
Hier wäre eine detaillierte Konstruktionsuntersuchung nötig, um eine entsprechende wärmedämmende Aufbaulöung von Außen zu garantieren.
Oder ist auf Ihrem Gebäude über der Geschoßdecke gleich der Dachstuhl aufgesetzt?
Wenn dies der Fall ist, könnte man mit wenig Aufwand sofort auf die Decke im Dachbereich eine Dämmung lose aufblasen.

Grüße

Udo Mühle