Dämmung aussen - mit Aufdopplung

03.05.2009



Einen ähnlichen Beitrag habe ich bereits gelesen, aber leider gab es keie lösungsorientierten Antworten..
Mein Vater möchte sein Fachwerkhaus dämmen. Der Zimmermann hat ihm vorgeschlagen, eine Aufdopplung zu machen, auf den Ausfachungen ebenfalls eine Lattung aufzubringen, um
1. eine ebene Fläche für die Faserdämmplatten zu schaffen und
2. eine Luftschicht zu haben, über die Kondensat (was dort ja eher unwahrscheinlich ist) wieder abtrocknen kann.
Die Platten sollen dann verputzt werden.

Ich frage mich, ob so eine Dämmung, wenn man mal das IN-Frage-Stellen-der-Dämmung an sich außer acht lässt überhaupt energetisch Sinn macht, da die Luftschicht ja hinter (von außen nach innen) der Wärmedämmung ist?!

Ich würde mich über hilfreiche Beiträge sehr freuen.



Dämmung außen



Eine Luftschicht zwischen Dämmung und Fachwerk macht keinen Sinn, da die Konvektion in der Luftschicht Wärme transportiert. Eine verbesserung des Dämmwertes ist kaum gegeben.
Zwar verbessert sich der Witterungsschutz, aber bei ungünstigen Bedingungen kann auch Kondensat in das Fachwerk durch Konvektion eingetragen werden.
Entweder ein vorgehängter, hinterlüfteter Wetterschutz vor die Dämmung oder ein WdVS auf das Fachwerk.

Viele Grüße



Dämmung



Hallo,

wo soll die Dämmung denn liegen, auf der Innenseite der Wand oder der Außenseite ?
Das wird mir aus Ihrem Beitrag nicht klar.

Grüße



Dämmung aussen



Die Dämmung soll auf der Außenseite der Wand liegen. Die Luftschicht soll mögliches Kondensat abtrocknen.



@ Georg Böttcher



Vielen Dank für die Antwort. Ähnliches habe ich auch schon vermutet. Bei der Ausführung mit WDVS besteht das Problem, dass Unebenheiten in den verputzten Gefache sind und die WD-Platten nicht eben aufgebracht werden können...Kondensationsproblem. Das Fachwerk selbst soll ja optisch durch die Aufdoppelung erhalten bleiben. Meines Erachtens nach könnte man die Gefache eben Verputzen (mit was ist nur die Frage?) und dann die WD-Platten aufkleben. Ich wäre dankbar für fachliche Meinungen hierzu. Oder eine Lösung wäre wie Sie schon sagen, Dämmung plus Luftschicht plus Wetterschutz - wobei das Fachwerk nicht mehr sichtbar wäre...