Dämmmaterial für Kappendecke im Außenbereich ?

06.06.2009



Hallo zusammen,

der Eingang zu unserem Haus liegt in 1,00m Höhe (Treppenzugang). Der gesammte Deckenbereich mit Obermaterial Fliese L 5,50m x B 1,65m des Eingangs-Anbaus ist von der Unterseite (Hohlraum 5,50m L x 1,65m B x 0,70m H) ungedämmt und auch nach einer Seite/nach Außen offen. Es ist eine Kappendecke.

Istzustand im Winter war, das Innen auf dem Fliesenboden Kondenswasser entstand und auch am dort eingebauten Fenster auftrat.

Welcher Dämmstoff könnte von der Unterseite an die teils unebene Kappendecke verwendet werden?

Muss zuerst auch eine Dampfsperre(Folie) an der Unterseite angebracht werden, bevor ein Dämmaterial angebracht wird?

Dank vorab für Ratschläge.

Gruß,Stefan



Den Fussboden allein



zu dämmen wird an anderer Stelle zu Problemen führen.
Das Objekt sollte immer in seiner Gesamtheit betrachtet werden. Eine Dampfsperre ist hier nicht erforderlich, da durch Fliesen und Decke bereits eine hochwirksame Dampfbremse gegeben ist.
Von Styropor rate ich aus verschiedenen Gründen ab, ansonst richtet sich das ganze auch nach den optischen Wünschen.
MfG
dasMaurer



Dämmmaterial für Kappendecke im Außenbereich



Hallo Herr Warnecke,

Sie haben Recht: eine Stelle alleine Dämmen nützt nichts, Wärmebrücken etc....
Ich habe nochmal ein Foto eingefügt, das den Anbau-Eingangsbereich zeigt. Der angesprochene (untere )Hohlraum mit Kappendecke befindet sich bis zur Höhe des Bruchseinsockels. Somit würde man nichts vom Dämmmaterial sehen.

Im Bereich Oberhalb ( gelb gestrichener Außenputz) wurde in 2003 die Mauerhohlschicht per Einblasdämmung (Steinwolle) gefüllt.

Stefan



Ist denn



der Raum beheizt? Auf dem Foto siehts aus, als ob da noch nicht mal ne Tür drin ist.
MfG
dasMaurer



Dämmmaterial für Kappendecke im Außenbereich



Hallo,

...eine Tür ist drin ;), die steht bei 2,75m zwischen den Glasbausteinen und dem Fenster. Der Vordere Bereich ist ein "Windfang" und in diesem Abschnitt wäre eine Dämmung von unten eventuell nicht unbedingt notwendig(?)

Welches Dämmmaterial könnte von unten auf die Kappendecke aufgebracht werden? An anderer Stelle las ich von Steinwolleplatten(Rollenform) oder Hanf (?) Das Material wäre ja dann auch mit der Außenluft in direktem Kontakt bzgl. Feuchte, Insekten...

Gruß,Stefan



Nun, kein



Dämmstoff ist als Aussenhaut geeignet. Da muss immer noch was davor.
Anbieten würde sich Holzweichfaser oder Hanf, da diese eventuell anfallendes Kondenswasser sicher nach aussen abführen. Das ganze in einer Lattenkonstruktion mit unterseitiger Verbretterung. Das dürfte die am einfachsten zu realisierende Lösung sein.
Aber vorher die Träger sorgfältig entrosten und gegen neuen Rost schützen.
MfG
dasMaurer



Dämmmaterial im Außenbereich



Hallo,

wenn ich an solchen Stellen eins weglassen würde, dann wären es die Holzlatten. Man muß unterseitig nicht unbedingt eine Vorhangkonstruktion bauen.
Auf Holzweichfaser läßt sich auch putzen (Merkblatt lesen), nachdem man sie verdübelt hat.
Die Träger würde ich mir unbedingt mal am Auflager anschauen: Bei 25% Schwächung des Untergurtes sollte ein Ersatz her.

Grüße



Naja, im Prinzip wär der Putz die einfachere Lösung,



aber bei 70 cm Raumhöhe ein Deckenputz, da geht das meiste ins Auge ;-))).
MfG
dasMaurer



Dämmmaterial für Kappendecke im Außenbereich



Hallo,

ohne Partei/Werbung für einen bestimmten Hersteller/Anbieter zu ergreifen:

Welcher Hersteller von Holzweichfaser-Dämmstoff wäre geeignet?
Ich habe schon gesucht, aber es gibt so viele Varianten....
Ich habe an ca.60-100mm Dicke Dämmung gedacht.

@Herrn Beckmann: haben Sie eine gesehen, die verputzt werden kann?

Gruß, Stefan



Bodendämmung von unten



Hallo,

die Putzträgerplatte von Gutex. 10 cm Dicke genügen.
Sie können aber auch spachteln, das geht nicht so ins Auge.

Grüße