Wärmedämmverbundssteme



Wer kann Angaben machen zum Energieverbrauch von Gebäuden machen, die mit Wärmedämmverbundsystemen saniert wurden? Welche Energiekennwerte gibt es vor und nach der Modernisierung? Gibt es konkrete Aufzeichnungen über die Verbräuche?





Wonach suchen Sie?

- nach Werbeaussagen der Hersteller
- nach Argumenten der Dämmgeggner
- nach Lobpreisungen der Dämmbeführworter
- nach Daten von Praktikern
- nach theoretisch, wissenschaftlichen Darstellungen
- nach praktisch, wissenschaftlichen Ergebnissen

... in allem werden sie manche Wahrheiten finden, die wiederum Andere sich nicht trauen zu nennen.

Das Netz ist gesättigt von Wissen, Halb- und Unwissen zu diesem Thema. Es gibt unzählige wissenschaftliche Publikationen. Die Materialsuche solle also nicht die Schwierigkeit darstellen. Die Auswertung schon.

Gruß aus Berlin,



und das…



… von einem Ingenieurbüro. (?)





Praktikanten (!?) gibt es überall!



Die Frage...



... ist eigentlich gar nicht so dumm, denn es gibt alles mögliche, wie von Stephan ja schon eingehend beschrieben, aber wenn es um konkrete Aufzeichnungen des Energieverbrauchs in vergleichbarer Testanordnung vor und nach der Dämmungsmaßnahme geht, wird es schnell sehr übersichtlich, vor allem wenn die Quelle neutral und objektiv sein soll.

Welcher Hausbesitzer gibt schon gerne zu, dass die tatsächliche Einsparung nach der teuren Maßnahme eher enttäuschend ist? Wer schlüsselt genau auf, wieviel von den "bis zu ... Prozent" wirklich erreicht wurden? Meist werden doch außer der Dämmung neue Fenster und vor allem neue Heizungsanlage zusammengefasst, wie es in vielen Förderrichtlinien auch verlangt wird, wie will mann dann noch aufschlüsseln, welche Einsparung welcher Teilmaßnahme zuzurechnen ist?



Belastbare Aussagen...



... wird so ein einfacher vorher/nachher Vergleich kaum bringen, es gibt ja noch Gradtagszahlen, unterschiedliche Sonneneinstrahlung und die Tatsache, dass man sich auch mal 2 Wochen Malediven gönnt während die Heizung über Weihnachten im Frostschutz tuckert und im nächsten Jahr dann wieder die ganze bucklige Verwandtschaft einrückt, sodass die drei ehemaligen Kinderzimmer im OG als Gästezimmer vollbeheizt werden... nennt sich dann Nutzerverhalten.

Es ließe allenfalls eine Tendenz über Mittelwerte ablesen.

Gutes Gelingen & LG,
Sebastian Hausleithner



deswegen ....



... schrieb ich ja von vergleichbarer Testanordnung.