Auslösungen in Beton-Kellerdecke eines Bungalows (1977, massiv)



Auslösungen in Beton-Kellerdecke eines Bungalows (1977, massiv)

Hallo zusammen,

wir haben vor ein **Bungalow Haus von 1977** zu kaufen. Während der 2. Besichtigung sind uns Auslösungen an der Kellerdecke aufgefallen. Nicht viele - ca 8 Stück auf 50qm Fläche. Auf den ersten Blick schaut es wie eine Füllung aus, die nun Austritt. Es ist grau, sandig und scheint gewachsen zu sein. Riecht nach Rost/oxidiertem Eisen.

Hat einer von euch so etwas schon mal gesehen?
Vielleicht etwas ganz normales, was bei einer Stahlbetondecke auftritt? Wasserschäden kann ich nirgends entdecken, aber vielleicht rührt es auch daher?! Darüber liegt auf jeden Fall das große Wohnzimmer und eine alte intakte Fussbodenheizung.

Oder vielleicht auch nur Verunreinigungen im damals verschalten Beton?


Vielleicht hat jemand Ideen.


VG Claus



Fußbodenheizung ok?



Mir sieht diese Decke recht weiß aus, sollte diese kürzlich gestrichen sein? Ist es Feuchtigkeit, die verdeckt wurde? Ist die Fußbodenheizung wirklich im Wohnzimmer in Ordnung?



Auslösungen in Kellerdecke



Ja, der Keller wurde irgendwann mal weiß gestrichen. Der Anstrich wirkt aber recht alt - vermutlich schon 20-30 Jahre. Die Fussbodenheizung wurde von mir noch nicht geprüft, da uns der Eigentümer versichert hat, dass diese funktioniert. Ein echtes Wärmebild oder Dichtheitsprüfungen wurden wahrscheinlich nicht gemacht. Aber die Anlage wurde vor zwei Jahren gründlich gespült.

Verdacht Fussbodenheizung könnte interessant werden. Noch andere Ideen? Gibt es Mineralien, die in der Form heranwachsen können?

VG Claus



Na, sicher können auch andere Schädigungen sein!



Entweder Rost oder bau-schädliche Salze. Natürlich können Undichtigkeiten nicht ausgeschlossen werden. Die Bilder sind nicht so eindeutig um Wasseraustritt auszuschließen.