Ausgleichsmasse auf Holzdielen

17.08.2020 Stefanie

Ausgleichsmasse auf Holzdielen

Hallo liebe Community,

ich brauche mal dringend Eueren Rat! Wir haben in unserem alten Forsthaus überall Holzdielen. Diese waren unter PVC und Teppich versteckt. Nun ist in einem Raum eine Art Ausgleichsmasse auf den Dielen. Schleifen ist ein ganz übler Akt und fast nicht möglich, deswegen suche ich nach einer Alternative... Hat vielleicht jemand eine Idee wie ich die Masse von den armen Dielen bekomme?

Vielen Dank im Voraus!
Stefanie



Wie die Katze im Sack



so ist das mit den verhunzten Dielen. Ihr kennt den Zustand der Dielen unter der Masse nicht. Angenommen, ihr arbeitet ( wie auch immer z.B. mit elektr. Spachtel im Multimaster) 2 Wochen und dann kommt eine schadhafte alte Dielung zum Vorschein, ärgert ihr euch. Oder ihr beschädigt beim Entfernen der Masse die Dielen. Ohne die Gegebenheiten vor Ort und die Entfernbarkeit im Einzelnen jetzt einschätzen zu können, würde ich wahrscheinlich zu einem Neuverlegen tendieren.



erst mal schauen



so einen Fall hatte ich neulich auch auf 150 Jahre alten Dielen. Ein Jammer!

Aber mit meinem Walzenschleifer im Kreuzgang und sehr sehr grobem Schleifband schafft man 15 m^2 bestimmt am Tag bis auf das nackte Holz. Viel absaugen und beim Einschlagen der Nägel löst sich auch der Spachtel aus den Fugen.

Häufig ist dann aber unter dem Spachtel auch noch Wurmfraß, den man dann noch zu beurteilen /reparieren hat. Man kann bei einem nicht mehr aktiven Schädling die Stellen spachteln und erneut schleifen. Das sieht dann nie wie neu aus - aber bei einem Haus was 250 Jahre alt ist braucht das auch nicht neu aussehen (meiner Meinung nach). Ich schlage eine Schleifprobe mit 20er-30 Schleifband vor.

Alternativ kann man neue Dielen aufbringen, wie mein Vorschreiber riet. Allerdings kann es wegen möglichem Befall und starker Unebenheit dann auch nötig sein, die alten Dielen herauszunehmen und den Unterboden zuerst zu bearbeiten.

Es kommt darauf an, wie das Ganze hinterher aussehen soll und wie lange es euch dann auch gefällt!

Karl



neuverlegung



damit meinte ich natürlich, vorher die Altdielung aufzunehmen und die Unterkonstruktion zu beurteilen.



o.k.



@Pope

Ja, das wäre dann die Alternative. Es kommt natürlich darauf auch an, ob man für einen Kunden arbeitet (mit Garantie und Zeitfenster) oder man macht das für sich und hat Spaß am Alten und auch etwas Benutzten.