Ausgemauertes Holzständerwerk Verputzen

09.01.2019 Barten



Hallo zusammen,

In unserem Haus von 1890, will ich was gegen das reißen des Putzes tun. An fast allen stellen wo sich das Holzständerwerk befindet geht der Putz ab. Meine frage an euch: Wie kann ich da am besten vorgehen um dem ganzen ein ende zu bereiten und in den nächsten Jahren Ruhe zu haben?

Anhand der Bilder könnt ihr meine Herausforderungen erkennen.

Viele Grüße aus dem Ruhrgebiet



Putzträger



auf den Balken anbringen und überputzen. Das Drahtgeflecht ist etwas wenig als Putzträger, auch wenn es manchmal so gemacht wurde. Ich habe bei mir 70er Schilfrohr über den Balken verwendet. Ich würde mit einem ähnlichen Putz ausbessern, wobei ich bei mir auch den vorhandenen Kalkputz mit Lehm ausgebessert habe und dann über das Ganze noch einen dünnen Lehmoberputz mit eingelegtem Glasfasergewebe gelegt habe.



Welchen Putz sollte ich nehmen?



Habe auch gedacht als Trennschicht zwischen Putz und Balken eine Vlies Lage zu nehmen!!



Putz



Also ich hab bei mir im Haus Lehmputz aus dem Laden und selbst angemachter Sumpfkalkputz verwendet. Lehmputz war einfacher zu verarbeiten. Es sollte aber auch mit einfachem Kalkputz aus der Tüte funktionieren. Für innen dann eben eher ohne oder mit sehr wenig Zementanteil.

Ich kenne das nur mit Putz ohne Trennschicht. Nach allem was ich so gesehen und gelesen habe sind Hohlräume nicht gerade zu empfehlen, also auch keine Trennschicht zu den Balken. Putz ist gut für den Feuchteausgleich mit den Balken. Mein Restaurator hat mir das auch zum auffüllen der Löcher im Sichtfachwerk außen empfohlen. Eben auch dort reiner Kalkputz ohne Zement-