ausgemauerte Gefache abdichten - aber wie

15.02.2014 brudie65



Hallo,
wir haben ein mittlerweile 15 Jahre altes Fachwerkhaus, welches damals aus Eichenfachwerk neu gebaut wurde.

Die einzelnen Gefache sind mit Klinkern ausgemauert.

Nun haben wir in einem Zimmer an der Nordseite des Hauses einen kleinen Stockfleck an der Wand, d.h. es ist irgendwie Feuchtigkeit eingedrungen.

Diese wird wohl durch die Fugen zwischen Eichenbalken und Klinkerfuge eingedrungen sein.


Wie läßt sich so etwas am Besten abdichten, so dass es entsprechend hält und auch gegen das eindringende Wasser dicht ist?

Danke schon im Voraus



Auch in den 90ern



war das Thema Wärmeschutz schon mit maßgebend bei Planung und Bau von Häusern. Die Wand wird daher nicht nur aus aus Eichenfachwerk mit Klinkerausmauerung bestehen, es wird eine Dämmebene und eine innenseitige Verkleidung/Vormauerung geben, wahrscheinlich auch eine Dichtbahn. Insgesamt scheint es unwahrscheinlich, dass von außen durch Fugen eindringendes Wasser zu Stockflecken innen führt.

MfG,
Sebastian Hausleithner



Wandaufbau



Da wir das Haud teilweise selbst ausgebaut haben, weiss ich auch in etwa den Wandaufbau (von aussen nach innen)
Fachwerk Gefach mit Klinker ausgemauert
kleine Luftschicht
Folie
Heraklith Platten als Dämmung
Verschalung us Nut und Feder Brettern


Ob das so genau stiommt und vor allem in dieser Reihenfolge, weiss ich allerdings nicht mehr.

Wo soll die Feuchtigkeit denn sonst herkommen??