Ausgebauter Dachboden, Gefachfüllung, welches Material ist das?



Ausgebauter Dachboden, Gefachfüllung, welches Material ist das?

Guten Abend zusammen,

wir bauen das ehemalige Haus der Großeltern meiner Frau um und sind mittlerweile in der dritten Etage angekommen. Niemand kann genau sagen, wie alt das Haus bereits ist, es wurde immer etwas angebaut und erweitert. Fachwerk ist es, glaube ich nicht, wir haben aber zum Teil Holzbalkendecken. Und hier kommt meine Frage, was ist das zwischen den Holzbalken? Es lässt sich mit Akkuschrauber und Steinbohrer nur schwierig bohren, scheint Zement/Beton zu sein. Ich möchte eine neue Unterkonstruktion an den Balken anbringen und Holzdielen als Boden.

Ist diese Füllung tragfähig? Ich bin mir unsicher ob die Holzdielen darauf aufliegen dürfen. Ich muss morgen bessere Bilder machen. Es sieht aus, als wären Steinchen (Splitt) in diesem "Beton". Dazu fällt mir noch ein, diese Füllung steht ca. einen halben Zentimeter über den Balken, ist etwas gewölbt.



Fußbodenaufbau



Das könnte Sorrelzement sein, auch ein Anhydritestrich ist möglich.
Wenn der Boden in sich eben ist brauchen Sie keine Unterkonstruktion. Größere Dellen kann man mit Fließspachtel egalisieren. Eine Trittschallmatte mit ca. 5 mm und darauf ca. 15 mm Landhausdielung reicht.