Fachwerk-Ausfachung

28.03.2004



Hallo,

welche Möglichkeit der Ausfachung gibt es, wenn die Wand innen als Sichtfachwerk gestaltet werden soll und außen eine Holz-Deckleistenschalung aufgebracht wird?
Die alte Strohlehmausfachung muss zwecks Reparatur der Hölzer komplett entfernt werden.
Ist eine Ausfachung mit Holzfaserplatten (Unger-Diffutherm)+ Lehmputz möglich?

Viele Grüße
Simone



Ausfachungen



Dämmstoffmaterialien in die Gefache einzusetzen kann ich nicht empfehlen. Bei einer Holzverschalung an der Außenseite bietet sich eine Außendämmung z.B. mit den besagten Holzweichfaserplatten an. Die Gefache ergänzt man idealerweise wieder mit Lehm. Bei Intakten Gefachen ist es mit entsprechender Technik in vielen Fällen auch möglich, die Gefache vor den Zimmermannsarbeiten zu sichern und somit zu halten.
Bei Neuausfachungen bieten sich Leichtlehmsteine an.
Viele Grüße vom Edersee



Ausfachung



Hallo,

wir haben auch eine Wand die z.T. mit einer Schalung versehen ist und z.T. als Innenwand gilt, da dort ein Anbau angesetzt wurde. Wir haben die Wand mit Lehm-Grünlingen ausgemauert. Das ist nicht nur preiswert, es verbessert auch das Raumklima ungemein. Uns hat das Fugenbild so gut gefallen, dass wir die Wand nicht mehr verputzt haben. Bilder davon finden sich auf unserer Homepage(siehe Profil).
Viel Spass beim Bau

Elmar Hugenroth





Jürgen Palaschevsky, Hannover

Hallo Simone,
entschuldige bitte meine persönliche Ansprache,
aber ich glaube, dass wir verwandt sind!
Ich betreibe seit Jahren Ahnenforschung mit unseren gemeinsamen Nachnamen und habe sehr viele Palaschevsky gefunden und auch zusammengeführt.

Wenn Du interessiet an Deinen Ahnen hast, so kann ich bestimmt weiterhelfen.
Bitte melde Dich bei mir, Du wirst bestimmt erstaunt sein!
mfg.
Jürgen Palaschevsky aus Hannover