Extremaufschwung im Handwerk!?




hallo ihr,
das wird ja immer erzählt. ich frage mich, ob das im ökobau (lehmbau und konsorten) auch so ist.
stuttgard 21 hat ja auch nicht geklappt, da sich der großteil der bevölkerung von anderen sachen leiten lässt.
wie schon gesagt, würden mich meinungen und eindrücke hierzu interesieren.
gruß frank



Aufschwung Handwerk



Nimm´s uns nicht übel, aber wir haben alle so viel zu tun, dass wir keine Zeit haben Antworten zu schreiben.



Aufschwung ?



Hallo Frank,
einen "Aufschwung" gibt es nur in den Medien, damit die Bevölkerung ruhig gestellt ist.

Bei uns in Magdeburg ziehen seit 1990 jährlich 5000 Leute weg, weil sie hier keine bezahlte Arbeit mehr finden. Und Euch in Bayern erzählt man noch immer, die Ossies seien Faul und Ihr müßtet uns mit durchfüttern. Meine Kinder wohnen und arbeiten auch in München und Hamburg und sind dort sehr geschätzte Fachkräfte. Hier finden sie keine Arbeit mehr...
Eine solche Politik war und ist Absicht. Aber in Euren alten Versandhauskatalogen vor 1990 waren viele Artikel drin, die in der Ex-DDR produziert wurden. Heute sind alle diese Betriebe mehrheitlich plattgemacht.
Freilich haben gute Firmen hier auch weiterhin immer ausreichend Arbeit, aber es kann keine größere Rücklage gebildet werden.

Ich sehe einen sanften Trend und etwas mehr Eigenverantwortungsgefühl hin zum ökologischen Bauen, auch zum Lehmbau. Mehr in der Sanierung, weniger im Neubau. Aber einen Bewußtseinswandel würde ich das nicht nennen.
Die Baumarktmentatiltät und Geiz ist geil haben sich sehr breit gemacht. Das tut dem "Bauwesen" und der Denkmalpflege nicht gut.

Nachdenkliche Grüße
D.Fr.



Aufschwung ?



Sorry.!
Erst klemmte das Internet, dann stand es zweimal drin.