Welche Tür für kalten Dachboden?




Hallo zusammen!

Ich habe die Geschossdecke (Holzbalkendecke) vom Wohnraum (1. Stock) zum kalten Dachgeschoss komplett neu aufgebaut. Insgesamt 22cm Holzweichfaserplatten sollen die Kälte oben und die Wärme unten lassen. Der Treppenaufgang ist sogar 2cm dicker gedämmt.

Nun soll demnächst eine möglichst gut dämmende Tür eingebaut werden, die keinen Schwachpunkt darstellt.

Welche Produkte sind hierfür empfelenswert?

Für Anregungen und Tips dankbar, grüßt
EmmEmm



Dachbodenabschluß mit Wohnungseingangstür..



..gibt's in verschiedenen Klimaklassen mit entsprechenden
Dämmwerten .
Mit Boden- und Falzdichtung , Zarge eben auch dämmen .
Wenn denn der Aufgang eingehaust ist .
Alternativ :
Bodenklappe handwerklich erstellen ( lassen ).
dann BFU-Platte unten , Weichfaser dazwischen ( druckfest für begehbar ? )obenauf Brettschalung
beste Grüße
Jürgen Kube
FensterEcke Brüggemann + Kube ZiMMEREi
www.fensterecke.de www.zimmermeisterin.de



Der Aufgang ist eingehaust...



...und soll mit einer Tür enden, da der Bereich in ca 15 Jahren als Wohnraumerweiterung dienen können sollte.

Dass ich eine Tür der Klimaschutzklasse III benötige, ist mir auch schon klar. Nur leider findet man auf den Seiten der Hersteller selten Angaben zum U-Wert der Türen.

Eine Hörmann Mehrzwecktür Thermo beispielsweise wird mit 1,2W/(m²xK) angegeben. Ist das denn schon ein Spitzenwert oder geht das noch deutlich besser?

Ich hab mir soviel Mühe mit der Dämmung gegeben, das will ich mit ner schwachen Tür nicht versauen...