Aufbau UK des Holzfußbodens




Guten Tag,
ich bin begeisterter Leser vieler Einträge hier, während meiner eigener Sanierung, geworden.
Zu meiner Frage viel gefunden und doch bleibt Unklarheit.

Benötige ich eine Dampfsperre oder nicht?

Folgende Situation:

Ich habe ein Haus mit Streifenfundamenten, den alten Boden ca. 1m tief entfernt und die Wände saniert von innen ( von außen sind diese ebenfalls saniert ). Auf einem Fließ sind zwischen 35-60cm Glasschaumschotter eingebracht und verdichtet worden. Ein Estrich von 8-10cm deckt den Schotter seit drei Jahren ab. Bis jetzt ist alles, auch während der Arbeiten alles trocken.

Nun soll der Holzfußboden eingebaut werden, 8x8cm Leimbinder alle 40cm Abstand mit OSB ( ggf. Rauhspund ) als Blindboden und darauf 22-25mm Eichendielen. Hohlräume mit Zellulose gefüllt.

Muss auf dem Estrich eine PE-Folie oder anderweitige Abdichtung? Diese bis auf Fußleisten Höhe hochgezogen werden?

Danke, Matthias



Literatur



bitte oben im Menü Lesestoff die Dateien von Georg Böttcher lesen, da sind alle wichtigen Hinweise enthalten. Alternativ: Auf den Estrich die Abdichtung ( Katja Sprint o.ä.) dann mal nach Doser DHD googeln oder ähnliches System, darauf dann Dielung.



Was bisher daliegt...



...ist nicht dampfdicht.

Also: Sperrbahn.

Grüße

Thomas



Danke



Moin, Dankeschön für die Antworten.
Katja Sprint habe ich vorrätig da schon anderweitig genutzt. Bzgl. der Ausführung, sollte diese hochgezogen werden, bis auf OK der UK ?
Danke



Abdichtung



sollte hochgezogen werden bis OK Dielung, dann wird sie von der Scheuerleiste überdeckt.